Ansiedlung Jul 26, 2023

Kasugai shi/Erlangen: japanischer Kabel-Spezialist Hokko eröffnet europäisches Headquarter in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen

Der japanische Hersteller von innovativen Kabelsystemen für die Produktion unterschiedlichster Elektronikkomponenten koordiniert seine Europaaktivitäten von Franken aus. Über Vertriebstätigkeiten hinaus werden am neuen Standort Produktlösungen in enger Kooperation mit Kunden und Partnern entwickelt und vorangetrieben. Neben Invest in Bavaria unterstützte die bayerische Auslandsrepräsentanz in Tokyo sowie die Wirtschaftsförderung der Stadt Erlangen Hokko bei der Ansiedlung in Bayern.

Hokko stellt innovative Kabelbäume her, die sich aus Kabeln, Litzen und Drähten zusammensetzen und in verschiedenen Branchenfeldern eingesetzt werden können: zum Beispiel in der Robotik, der Medizintechnik oder in den Bereichen Automation, Elektronik und Telekommunikation.

Das japanische Unternehmen Hokko Co., Ltd. mit Hauptsitz in Kasugai shi in der Aichi Präfektur entschied sich zum 75-jährigen Firmenjubiläum dazu, wegen der Kundennähe eine Tochtergesellschaft in Europa zu eröffnen. Wie es dazu kam, welches Potential Erlangen als Wirtschaftsstandort bietet und aus welchen Gründen die fränkische Stadt so lebenswert ist, erklärt Frau Andrea Takamatsu, CEO Hokko Europe GmbH, im Videostatement.

Herr Matthias Schuch von der Wirtschaftsförderung der Stadt Erlangen, die Hokko bei der Ansiedlung in Mittelfranken aktiv zur Seite stand, spricht über die Standortvorteile der Hugenottenstadt mit dem attraktiven MedTech Ökosystem rund um das Medical Valley Nürnberg-Erlangen.

Wir wünschen Hokko Europe viel Erfolg am neuen Standort in Bayern und stehen für weitere Unterstützung und Expansionsvorhaben jederzeit zur Verfügung.