Aller Anfang ist leicht – TGZ

Innovationsfreude wird in Bayern groß geschrieben: Über 50 bayerische Technologie- und Gründerzentren helfen über 1.000 jungen Unternehmen mit über 5.000 Arbeitsplätzen, sich im Markt zu etablieren.

Aller Anfang ist leicht – TGZ
aitiPark Augsburg

Neben kommunalen Gründerzentren gibt es technologieorientierte Gründerzentren für junge Hightech-Unternehmen und technologisch anspruchsvolle Existenzgründungen aus Forschungseinrichtungen – sowie fachspezifische Technologiezentren für junge Unternehmen aus den Bereichen Umwelt, Biotech, Logistik, Energie, Medizin und Pharma.

Die Mission dieser Gründerzentren ist es, eine optimale Start- und Entwicklungsumgebung zu schaffen für innovative Unternehmensgründungen: Sie bieten Beratung beim Businessplan, unterstützen bei der Suche nach Kapitalgebern, vermitteln Kontakte zu Behörden, Kammern, Verbänden und Geschäftspartnern – und bieten vor allem wertvolle Ressourcen.

Dazu zählen in erster Linie kostengünstige Büros, Labor- und Produktionsräume. Schon kleine Flächen sind problemlos anzumieten, es fallen keine Kosten für Nebenflächen wie Flur, WC und Besprechungsräume an. Die gesamte Infrastruktur wird von allen Mietern gemeinsam genutzt, von den Konferenz- und Besprechungsräumen bis zum Empfangsbereich und den Teeküchen. Wenn das Start-up wächst, können schnell und unkompliziert weitere Flächen dazugemietet werden.

Der Erfolg der Gründerzentren zeigt sich schon allein in der Anzahl der Mitarbeiter pro Firma: Er ist nach ca. fünf Jahren mehr als doppelt so hoch wie bei Gründungen außerhalb der Zentren. Und auch die Insolvenzrate ist erheblich niedriger als außerhalb. Einer der Schwerpunkte liegt klar auf der Informations- und Kommunikationstechnik, die als Querschnittstechnologie im gesamtwirtschaftlichen Bereich von großer Bedeutung ist.

So gehören der aiti-park in Augsburg, der IT-Speicher in Regensburg, das EGZ in Ingolstadt und das Werk1 in München oder das gate Garching zu den spannendsten Inkubatoren für junge IT-Unternehmen. Aus jeder Region gibt es beeindruckende Erfolge:

  • Secomba GmbH, Augsburg. Cloud-Security-Spezialist. Gewinner des Gründerpreises der Wirtschaftwoche 2013.

  • Cedas GmbH, Ingolstadt. Spezialist für Entwicklungsprojekte, eine Gründung aus dem Existenzgründer-Zentrum Ingolstadt (EGZ), plant im Herbst 2014 den Umzug ins neu gebaute Firmengebäude.

  • Ondeso GmbH, Regensburg. Softwareanbieter für Industrial-IT-Security. IKT-Gründung des Jahres 2012 in Deutschland.

  • Whitout Networks GmbH, München. Anbieter von Applikationen und Cloud-Services für verschlüsselte E-Mail-Kommunikation. Gefördert vom High-Tech Gründerfonds und Bayern Kapital.

  • AdjuCor GmbH, Garching bei München
    Entwickelt ein minimal-invasives Herzunterstützungssystem, das eine individuelle, dem Bedarf des jeweiligen Patienten entsprechende Unterstützung des erkrankten Herzens liefert. Gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung sowie an einem durch die Europäische Union mit 6,8 Millionen Euro geförderten Forschungsprojekt beteiligt.


 
Eine Übersicht über alle TGZ gibt es auf www.gruenderzentren-bayern.de