25 Jahre bayerische Auslandsrepräsentanz in Tokio

Auftaktveranstaltung am 4.März 2013 in München anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der bayerischen Auslandsrepräsentanz in Japan

MÜNCHEN Am 4. März 2013 fand in Zusammenarbeit zwischen Invest in Bavaria, dem Japanischen Generalkonsulat München, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bayern e.V., der Japanischen Internationalen Schule München e.V. und der Ostpreußenschule – Schule der bayerisch-japanischen Freundschaft die Auftaktveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum der bayerischen Auslandsrepräsentanz in Japan statt.

Vor nunmehr 25 Jahren hat Bayern in Tokio/Japan seine allererste der inzwischen weltweit über 20 Auslandsrepräsentanzen  eröffnet. Seit Gründung der Repräsentanz haben sich rund 250 japanische Unternehmen in Bayern angesiedelt. Die japanische Community in Bayern mit rund 6.500 japanischen Mitbürgern (davon rund 3600 in München und rund 300 in Nürnberg) und eigenen japanischen Schulen stellt inzwischen die zweitgrößte Hochburg Japans in Deutschland. Um dieses Jubiläumsjahr zu feiern, finden verteilt über das ganze Jahr Veranstaltungen sowohl in Bayern als auch in Japan statt.

Bei der heutigen Auftaktveranstaltung an der Ostpreußenschule München sprachen Dr. Christian Geltinger, Repräsentant des Freistaats Bayern in Japan, der japanische Generalkonsul in München Akira Mizutani und der Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Dr. Oliver Schön unter anderem zu den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Bayern und Japan, der aktuellen Situation in Japan und der Freundschaft zwischen Bayern und Japan.

Symbolisch zur bayerisch-japanischen Freundschaft sangen die Schüler der Ostpreußenschule  passend zum japanischen Mädchenfest „Hinamatsuri“, das jedes Jahr am 3. März stattfindet, das Mädchenfestlied auf Japanisch und die Schüler der japanischen Internationalen Schule die Bayernhymne auf Deutsch. Das ganze Programm wurde durch eine Vorführung des japanischen Musikinstruments „Koto“ – einer Wölbbrett-Zither - mit den traditionellen „Frühlingsliedern“ umrahmt.

Die nächste Veranstaltung zum Jubiläumsjahr, ein Business-Treffen auf Einladung der bayerischen Repräsentanz, findet im Mai in Tokio/Japan statt.

2012 siedelten sich trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Japan neun japanische Unternehmen in Bayern an. Entscheidende Faktoren bei der Standortwahl waren regelmäßig nicht nur die Nähe zu den Kunden, die gute Infrastruktur, die hohe Lebensqualität und die stabile Sicherheitslage. Insbesondere wird seitens der Unternehmen auch die Unterstützung durch Invest in Bavaria und die Auslandsrepräsentanz des Freistaats Bayern in Tokio hoch geschätzt.