Experiment geglückt: Bayerisch-Französisches Netzwerken „über dem Kochtopf“

Eine neue, kreative Form des Netzwerkens: Beim Kochen setzen wir mit überwiegend französischen und bayerischen Unternehmensvertretern das gewissermaßen französische Lebensmotto „Gemeinsamer Genuss verbindet“ in die Tat um. In der entspannten Atmosphäre der Nürnberger Kochschule Cookionista knüpften die Teilnehmer neue Geschäftskontakte „über dem Kochtopf“ und genossen ein exzellentes 4-Gänge Menü.

Das gibt es nicht alle Tage: Am 24.02.2016 trafen sich 20 überwiegend französische und bayerische Unternehmensvertreter, einige davon nach einem anstrengenden Messetag auf der embedded world, in Nürnberg, um neue Kontakte zu knüpfen. Dies geschah erstmalig im Rahmen eines experimentellen Kochevents. Mit wem, wenn nicht mit unseren französischen Freunden und Genießern sollten wir das Experiment wagen, gemeinsam ein Abendessen zu kochen und dabei die wirtschaftlichen Beziehungen zu stärken?

„Über dem Kochtopf“ und beim anschließenden Genießen des  4-Gänge-Menü wurden intensive Gespräche geführt. Thematisiert wurden zum Beispiel die sogenannten deutschen „Hidden Champions“, relativ unbekannte kleine oder mittelständische Unternehmen, die in ihrem Markt jedoch führend sind und somit auch für ausländische Zulieferer und Dienstleistungsunternehmen ein großes Marktpotenzial darstellen. Bayern ist Heimat zahlreicher High-Tech-Hidden-Champions wie KATHREIN oder Krones. Auch über Strategien für den erfolgreichen Markteintritt in Deutschland diskutierten die Teilnehmer. Dabei spielte der Erfahrungstausch eine große Rolle. Neben der Zusammenarbeit mit einem Vertriebspartner und der Eröffnung eines eigenen Standortes im Ausland rückt auch das Thema der Übernahme mehr in den Mittelpunkt. Zum Dessert hin wurde gar über das aktuell polarisierende Thema „Big Data“ philosophiert. Einigkeit herrschte darüber, dass die zunehmende Vernetzung durch Daten für die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie unabdingbar ist. Im privaten Leben ist die Skepsis dagegen teilweise (noch) groß.

Es gab reichlich Gesprächsstoff und wir hoffen, dass einige der Diskussionen in der Zukunft Früchte tragen werden, ob in Form von Kooperationen, Investitionen oder Kundenbeziehungen. Wir danken nochmals herzlich allen Meisterköchen für ihr Engagement und ihre Offenheit, ein solches Experiment mit uns in die Tat umzusetzen. Hoffentlich hatten Sie ebenso viel Freude wie wir!

Bilder der Veranstaltung finden sie in unserer Mediathek.