Ein herzliches Ongi Etorri in Bayern

Baskenland eröffnet Repräsentanzbüro für Deutschland in München

Ein herzliches Ongi Etorri in Bayern
Baskische und bayerische Vertreter bei der Büroeröffnung

Den Mitarbeitern von Invest in Bavaria liegt der Erfolg von jedem der betreuten Projekte am Herzen und dementsprechend ist die Freude beim erfolgreichen Abschluss groß, wenn der Startschuss für eine weitere Firma am Standort Bayern fällt. Die Eröffnung des ersten deutschen Repräsentanzbüros von SPRI, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der baskischen Regierung, ist jedoch ein besonderer Termin: neben Deutsch, Englisch und Spanisch wird viel Baskisch und Bayrisch gesprochen.

Baskisch – eine Sprache, die weltweit von weniger als einer Million Menschen gesprochen wird –  und Bayrisch, das seit 2009 von der UNESCO als gefährdet und damit schützenswert eingestuft wird. Allein das verbindet – ist jedoch bei weitem nicht die einzige Parallele.

Das Baskenland wie auch Bayern gehören zu den wohlhabendsten Regionen der jeweiligen Länder. Der Anteil am jeweiligen Bruttoinlandsprodukt ist überdurchschnittlich. Gerade in den zukunftsträchtigen Bereichen wie Automotive und E-Mobilität oder auch Maschinenbau und Produktion ist Bayern – und auch das Baskenland – bestens aufgestellt. Darüber hinaus verfügt die autonome Region des Baskenlandes bereits über ein duales Ausbildungssystem, das dem deutschen Modell – bewusst – ähnlich ist.

Ähnlich wie Invest in Bavaria für Bayern, unterstützt die staatliche Agentur SPRI baskische Unternehmen bei Ihren Investitionsvorhaben im Ausland. Das nun offiziell eröffnete Büro in München ist hierbei ein Sprungbrett. Ein Sprungbrett vom Baskenland nach Bayern. Aber auch ein Sprungbrett von Bayern ins Baskenland. Denn auch bayerische Unternehmen, die expandieren wollen bzw. an einer Internationalisierung interessiert sind, erhalten hier wertvolle Informationen zu potentiellen Partnern und Absatzmärkten im Baskenland.

Invest in Bavaria  wünscht dem Repräsentanzbüro in München viel Erfolg mit seinen Aufgaben und steht zukünftig den baskischen Unternehmen für Fragen rund um die Ansiedlung in Bayern gern zur Verfügung.

Kontakt:
SPRI OFFICE GERMANY
María Sarricolea
Maximilianstrasse 13
Büro 3.26/3.28
80539 München
+49 89 20 3006-122
msarricolea.alemaniaspri.net