Der BayChi-Summit im Jahre des Erd-Schweins

Alle Jahre wieder… Am 17. Oktober 2019 veranstaltete Invest in Bavaria zum 5. Mal den BayChi-Summit in München. In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München, dem chinesischen Generalkonsulat in München und der Chinesischen Handelskammer in Deutschland bietet Invest in Bavaria damit eine Plattform zum Netzwerkaufbau und Austausch für chinesische Unternehmer in Bayern.

In lockerer Atmosphäre begann der Summit mit einer Podiumsrunde, an der die Partner Herr Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft Landeshauptstadt München, Herr Yonggui Pei, Wirtschaftskonsul der Volksrepublik China in München, und Herr Wei Duan, Hauptgeschäftsführer der Chinesischen Handelskammer in Deutschland e.V., teilnahmen. Aus Perspektiven der Kommunal- und Bundesebne wurde diskutiert, welche bayerischen und deutschen Standortfaktoren bei der Standortwahl von chinesischen Unternehmen geschätzt werden. An erster Stelle wurde hier auf die Qualität des Standortes verwiesen. Die Fachkräfte seien in Bayern sehr gut ausgebildet und die Möglichkeit für Unternehmen, ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben vorantreiben zu können, sehr hoch. Darüber hinaus bestätigte sich wieder die ausgezeichnete Unterstützung bei der Ansiedlung chinesischer Unternehmen durch die zuverlässige Partnerstruktur in Bayern. Institutionen wie die IHK, die Chinesische Handelskammer in Deutschland oder das Chinazentrum Bayern sorgen nicht nur für einen guten unternehmerischen Start (durch politische und wirtschaftliche Vernetzung oder die Bereitstellung von Büroräumen), sondern helfen auch bei der privaten und kulturellen Integration in der neuen Heimat.

Seit Jahren ist die Anzahl der chinesischen Niederlassungen in Bayern kontinuierlich gestiegen. Chinesische Unternehmen agieren auf dem bayerischen Markt sowohl als erfolgreiche Kunden, Lieferanten, Kooperationspartner und vor allem auch als Arbeitgeber – und es werden jährlich mehr! Inzwischen haben sich über 400 chinesische Unternehmen für den Standort Bayern entschieden. In unserer Grafik finden Sie mehr Informationen zur chinesischen Community in Bayern.

Newcomer Award verliehen

Auch 2019 wurde der Newcomer Award an zwei Unternehmen vergeben. Der Award zeichnet die wichtigsten Neuansiedlungen aus Fernost in Bayern aus und hat bereits überregionale Bekanntheit erlangt. Im Jahr des Erd-Schweins gingen die Preise an Catarc Europe Testing and Certification GmbH und Soundking Europe GmbH. Catarc, die größte Forschungsstelle für Autos in China, eröffnete 2016 in München seine erste ausländische Niederlassung. Nun hat sich es bei der Expansion erneut für Oberbayern entschieden. „Oberbayern ist einer der erfolgreichsten Industriestandorte Deutschlands. Im internationalen Vergleich ist der oberbayerische Fahrzeugbau ausgesprochen wettbewerbsfähig. München ist auch einer der lebenswertesten Orte weltweit“, betonte Herr Bin Zhao, stellvertretender Generalmanager Catarc Europe. Im Gespräch mit dem Leiter von Invest in Bavaria, Dr. Wolfgang Hübschle, stellten die Unternehmer ihre Projekte vor und berichteten über ihre Erfahrungen bei der Expansion nach Europa.
Der BayChi-Summit ist für chinesische Unternehmen in Bayern bereits zur Tradition geworden. Seit nunmehr fünf Jahren findet die Veranstaltung mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm statt und erfreut sich steigernder Beliebtheit. 2019 nahmen erstmals über 100 Gäste aus der chinesische Business Community an der Veranstaltung teil. Bilder finden Sie in unserer Mediathek.

Invest in Bavaria wird die gute Tradition auch im kommendem Jahr weiterführen und die chinesischen Unternehmen zusammenbringen.

Wir sehen uns im Jahr der Ratte wieder!