1

Bayerns InsurTech-Branche boomt weiterhin

Dass junge, digital-affine Gründer die Finanz- und Versicherungsbranche revolutionieren, ist schon fast keine Neuigkeit mehr. Nach wie vor ist der Boom der Start-ups ungebrochen und sie drängen mit immer neuen Lösungen auf den Markt. Etablierte Versicherungsakteure haben die Zeichen der Zeit erkannt und tun ihr Übriges, die motivierten Gründer zu unterstützen.

Gerade in Bayern finden die Gründer gute Voraussetzungen, um ihr Business zu starten. Nicht umsonst ist München einer der führenden Versicherungsstandorte weltweit, 100 Unternehmen mit circa 60.000 Arbeitsplätzen, darunter die Allianz oder die Münchener Rück, haben hier ihren Sitz. Insgesamt erwirtschaftete die Branche im letzten Jahr einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Mit dem frischen Know-how, dass die Start-ups an den Standort bringen, dürfte München auch in Zukunft weiter an Attraktivität für die Branche gewinnen.

Ihr Erfolg spricht für die Gründer


Wie wichtig die Gründer für die Branche in der kurzen Zeitspanne bereits geworden sind, verdeutlichen die Zahlen: 2016 flossen allein in Deutschland mehr als 80 Millionen US-Dollar nur in InsurTech-Start-ups. Und deren Zahl steigt stetig an; 25 Start-ups zählt die Unternehmensberatung Barkow Consulting. Vor allem ihr Erfolg bei den Investoren über die verschiedenen Finanzierungsrunden zeigt, wie ernst die zum Teil noch jungen Player genommen werden.

Einige der Münchener Start-ups reihen sich ebenfalls in die Erfolgsgeschichten ein:

•    Snapsure: Versicherungsangebote werden in Sekundenschnelle anhand eines Bildes erstellt

•    Finanzchef24: Online-Vergleich von Gewerbeversicherungen

•    mobilversichert: Erleichtert Abwicklung und Vertrieb von Versicherungsdienstleistungen für Kunden und deren Berater

•    ottonova: Anbieter für private Krankenversicherung

•    treefin: Finanzassistent, der Konten, Versicherungen und Kapitalanlagen in einer App bündelt


München ist bestrebt, die bisherigen Erfolge weiter auszubauen. Ein Schritt auf diesem Weg ist die Ernennung zum InsurTech Hub im Rahmen der Digital Hub Initiative der Bundesregierung. Standortpartner für den InsurTech Hub ist die  Werk1.Bayern GmbH mit dem Accelerator-Programm W1 Forward InsurTech. Aktuell läuft das zweite Batch mit den Start-ups Etherisc, HeartShield, Karlsson, Personiq und Tapoly.

Als strategische Steuereinheit für den InsurTech Hub hat sich am 19.7.2017 der InsurTech Hub Munich e.V. aus den wichtigsten bayerischen Versicherungsunternehmen gegründet. Ziel des Vereins ist es, Münchens Vorreiterstellung bei der Digitalisierung der Assekuranz weiter auszubauen und  zu einem attraktiven Standort für die besten internationalen Start-Ups zu formen.

Am 20. Juli 2017 wurde der offizielle Startschuss für die Eröffnung des InsurTech Hub Munich gegeben. Staatsministerin Aigner eröffnete mit Bürgermeister Schmid, Bitkom-Präsident Berg und einer Vielzahl von Vorständen bayerischer Versicherer und bekannten Namen aus der jungen Startup- Szene sowie Investoren den InsurTech Hub München. Neben der Entwicklung und Ansiedlung von jungen Unternehmen wird auch der Austausch mit einem Netzwerk aus Forschung, Wirtschaft und internationalen Partnern eine zentrale Rolle des Hubs spielen.

Als nächste Aktivität am InsurTech-Standort München wird im November 2017 die InsurTech-Welt zur DIA zusammen treffen.