Bilder Archiv

6th International Town Hall Meeting @it-sa - where true heroes meet!

Dieses Jahr begrüßten Invest in Bavaria und das Sicherheitsnetzwerk München die internationale Cybersecurity Community endlich wieder live in Nürnberg beim 6. internationalen Town Hall Meeting @it-sa. Auf den erfrischenden Impulsvortrag von Jan Wendenburg | W TRUST folgte eine spannende Paneldiskussion zum Thema „Cybercrime & Evolving Threat Landscape – How to ramp up cyber resilience?” unter der Moderation von Sebastian Artz | Bitkom. Die Diskussionsteilnehmer waren Wolfgang Klasen | Siemens, Philipp Spangenberg | BlueID, Fabian Guter | Rapid7 und Jan Martijn Broekhof | Guardian360.

Invest in Bavaria @ IAA Mobility 2021

Vom 7. bis 12. September 2021 wehten die Fahnen der weltberühmten Messe IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) erstmals in München – mit einem neuen Konzept, welches sich auch im erweiterten Namen widerspiegelt: IAA Mobility. Invest in Bavaria war ebenfalls vertreten - auf dem Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ auf dem Messegelände und auf dem Open Space Bereich mitten auf dem Marienplatz mit einem Panel über Mobility Kollaborationen in Bayern und warum es mehr als eine Branche braucht. Mit uns diskutiert haben Lin Kayser, Serial Entrepreneur und Gründer von Hyperganic, Dr. Franz Glatz, CEO des Digitalen Gründerzentrums brigkAir in Ingolstadt sowie Gabriele Semino, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München und Projektleiter des TUM Hyperloop Programms.

„REIWA“ – Schöne Harmonie | Bayerisch-japanischer Neujahresempfang 2020

„REIWA - Schöne Harmonie“ – das war die positive Botschaft, die in großen japanischen Schriftzeichen, der Roboter von Franka Emika den Gästen des diesjährigen Neujahrsempfangs im Neuen Rathaus München wünschte. Die ca. 120 Gäste der japanischen Community in Bayern begrüßten mit dem obligatorischen „KAMPAI“ das neue Jahr in bewährter Zusammenarbeit von Invest in Bavaria, der Wirtschaftsförderung der Stadt München, dem japanischen Generalkonsulat in München sowie JETRO (Japanische Außenhandelsorganisation) und dem Japan Club München.

Digital Life Design 2020

Als internationale Innovations- und Konferenzplattform, hat sich die Digital Life Design (DLD) zu einer der wichtigsten Veranstaltungen in ihrem Segment entwickelt. Das vor 15 Jahren in München gegründete Event findet einmal jährlich im Januar in der bayerischen Landeshauptstadt statt, auf dem Meinungsführer unter anderem aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Entwicklung gastieren. Zentrale Themenschwerpunkte sind Digitalisierung, Transformation von Märkten, Medien, Kultur und Gesellschaft. Bei der diesjährigen Veranstaltung eröffnet Invest in Bavaria unter der Leitung von Wolfgang Hübschle eine Podiumsdiskussion zu Quantum Computing. Mit dabei waren Ignacio Cirac (Max-Planck-Institut für Quantenoptik), Sebastian Luber (Infineon), Torsten Siebert (Fraunhofer Gesellschaft), Ian Walmsley (Imperial College London) und Laura Citron (London Partners).

5. BayChi-Summit in München

Im Stile eines Jahrmarktes, der süße Duft gebrannter Mandeln inklusive, fand am 17. Oktober 2019 der diesjährige BayChi-Summit im Silbersaal des Deutschen Theaters in München statt. Es war die mittlerweile fünfte Ausgabe des Treffens für Geschäftsführer chinesischer Unternehmen. Organisiert durch Invest in Bavaria, in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Generalkonsulat München, der Landeshauptstadt München und der chinesischen Handelskammer in Deutschland, ist der BayChi-Summit ein traditioneller Bestandteil im Jahreskalender der chinesischen Business Community. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion, moderiert von Svetlana Huber, Head of Investor Services bei Invest in Bavaria, mit den Gästen Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, Yonggui Pei, Wirtschaftskonsul der Volksrepublik China in München und Wie Duan, Hauptgeschäftsführer der Chinesischen Handelskammer in Deutschland. Als Höhepunkt der Veranstaltung wurde der Newcomer Award 2019 von Dr. Wolfgang Hübschle, Leiter von Invest in Bavaria, verliehen.

Town Hall Meeting @it-sa 4.0

Schon zum vierten Mal in Folge versammelte sich die internationale Cybersecurity Community beim Town Hall Meeting @it-sa, das Invest in Bavaria zusammen mit dem Sicherheitsnetzwerk München jedes Jahr auf der it-sa in Nürnberg veranstaltet. Nach dem spannenden Impulsvortrag von Jasper Wognum (BrainCreators) folgte die von Herbert Abben (SANS Institute) moderierte Paneldiskussion mit Falk Herrmann (Rohde & Schwarz Cybersecurity), Anton Pfefferseder (Bosch Building Technologies) und Rüdiger Trost (F-Secure). Anschließend konnten sich die Gäste beim Mittagessen austauschen und vernetzen.

Bits & Pretzels Oktoberfest Innovation Tour – #Bitstour 19

Pünktlich zum Oktoberfest und der Start-up Konferenz Bits & Pretzels hat Invest in Bavaria mehr als 15 internationale Start-up-Multiplikatoren aus der ganzen Welt nach München eingeladen. Inkubatoren, Acceleratoren, VCs und Start-up-Verbände aus über 10 Ländern haben uns auf der 3-tägigen "Bits & Pretzels Oktoberfest Innovation Tour" begleitet. Wir möchten hier kurz die Gelegenheit nutzen und einen kurzen Überblick über unsere diesjährige Tour geben und allen Akteuren danken, die wir besuchen und über die Schulter schauen durften. Zumal wir zu manchen Terminen in Dirndl & Lederhosen aufgetaucht sind. Die 3-tägige #Bitstour begann mit einem ganzen Tag auf der Bits & Pretzels Konferenz. So war genug Zeit zum ersten Kennenlernen und Eintauchen in die bayerische Geschäfts- und Lebenskultur. Highlight des Tages war neben den unzähligen Start-ups, Veranstaltungen und Vorträgen sicherlich die Opening Ceremony mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama.   Unser nächster Tag begann gleich mit zwei ganz großen Playern im bayerischen Start-up-Ecosystem: wir sind Herrn Stefan Drüssler (CEO UnternehmerTUM) und Herrn Dr. Carsten Rudolph (CEO BayStartUP) sehr dankbar, dass sie unsere Innovationstour mit interessanten Präsentationen über die bayerische Start-up-Welt eröffnet haben. Anschließend ging es zum Makerspace der UnternehmerTUM nach Garching und ins WERK1, dem „Most Startup Friendly Place in Munich“. Ein großes Dankeschön an das tolle Team vom Makerspace sowie an das WERK1 und dessen CEO Herrn Dr. Florian Mann, an Herrn Christian Gnam vom InsurTech Hub Munich sowie an das Medical Valley Nürnberg-Erlangen. Es war spannend zu hören und zu sehen, was Bayern als Standort für Start-ups so besonders macht. Mit abendlichen Stopps bei der BMW Start-up-Garage und anderen Events der Munich Start-up Night endete unser erster Tag. Am Dienstagvormittag kam der große Moment: wir sind durch die heiligen Tore des Oktoberfestes gegangen – die meisten von uns in eleganter bayerischer Tracht. Nach jeder Menge Netzwerken mit internationalen Gästen der Bits & Pretzels im Schottenhamel Bierzelt sind wir in besagter Tracht weiter nach Oberpfaffenhofen gezogen. Dort hat uns Herr Robert Klarner vom Technologiemarketing im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) begrüßt. Wir haben sogar Astronauten gesehen – dies hatte vielleicht nur indirekt etwas mit Start-ups zu tun, aber es waren Astronauten, im Weltall, live! Das große Finale unserer gemeinsamen Zeit war das Beerbench-Networking-Event von Invest in Bavaria, bei dem wir unseren internationalen Gästen gezeigt haben, was bayerische Gastfreundschaft eigentlich bedeutet. An dieser Stelle möchten wir uns bei all den Vertretern des großartigen bayerischen Start-up- und Innovations-Ecosystem bedanken, die so zahlreich erschienen sind. Es tut uns leid, dass wir euch gezwungen haben, Herzen und Brezn als Matchmaking-Tool zu tragen – aber hey, es hat funktioniert! Zu guter Letzt möchten wir den Teilnehmern unserer Delegation herzlich danken. Danke, dass Ihr euch die Zeit genommen habt, uns und München kennen zu lernen. Wir hoffen, ihr konntet wertvolle Einblicke in die bayerische Start-up-Community gewinnen und freuen uns auf den weiteren Austausch sowie eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft. Euer Team von Invest in Bavaria

Maifest 2019 in San Francisco - Future of Manufacturing

Das Maifest 2019 der bayerischen Repräsentanz in San Francisco fand am 10. Mai im Quadrus Conference Center im kalifornischen Menlo Park statt. Die diesjährige Ausgabe konzentrierte sich auf die „Zukunft des verarbeitenden Gewerbes“ und richtete sich an Experten, Unternehmen und strategische Investoren, die in den Bereichen Industrie 4.0 und Advanced Manufacturing tätig sind. Ziel war es, Kooperationen zwischen deutschen und bayerischen Konzernen und mittelständischen Unternehmen sowie US-amerikanischen Wachstums- und Frühphasen-Start-ups zu initiieren. Wie im Vorjahr gab es eine Matchmaking-Session für deutsche, global agierende Unternehmen, gefolgt von Keynote-Speakern und Podiumsdiskussionen. Zu den Teilnehmern gehörten renommierte bayerische, deutsche und amerikanische Global Player wie BMW, Brose, Bosch Rexroth, Continental, Cloudera, Deutsche Telekom und Dräxlmaier. Darüber hinaus waren zahlreiche amerikanische Start-ups wie zum Beispiel Carbon, 3DprinterOS, MotorCortex.ai, Cryptowerk und C3.ai anwesend. Die Konferenz endete mit Networking bei authentischem bayerischen Bier, Wein, Köstlichkeiten und einem traditionellen Maitanz (ja, inklusive Maibaum!). Bis zum nächsten Maifest!

3. Bayerisch-Französische Nacht der Start-ups

Bereits zum dritten Mal fand die Bayerisch-Französische Nacht der Start-ups in München statt. Diesmal stand der Themenbereich "Digitale Lösungen für unseren Planeten" im Fokus der Veranstaltung. 15 ausgewählte Start-ups konnten zu den Themenbereichen Smart Cities, Smart Energy, Smart Mobility und Social Responsibility vor potenziellen Kunden und Partnern ihre Geschäftsmodelle pitchen. Drei der Unternehmen wurden nicht nur mit einem Award belohnt, sondern erhalten eine juristische Erstberatung für ihren Markteintritt in Deutschland. Anschließend konnte in Expertengesprächen und beim Get-Together noch weiter diskutiert und wertvolle Kontakte geknüpft werden.   Das französische Generalkonsulat in München, Atos, Invest in Bavaria und BayFrance luden mit Unterstützung der Deutsch-Französischen Hochschule, der Bayerischen Staatskanzlei, der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer sowie zahlreicher weiterer Partner zur Bayerisch-Französischen Nacht der Start-ups ins Institut Français München ein.

Oberpfalz | 14. Arbeitstreffen von Invest in Bavaria mit den bayerischen Wirtschaftsförderern

Digitalisierung und Flächenverbrauch waren die zentralen Themen auf dem 14. Arbeitstreffen von Invest in Bavaria mit den bayerischen Wirtschaftsförderern, das diesmal vor eindrucksvoller Kulisse in der Fußballarena von Regensburg stattfand. Unter anderem zeigten Infineon und BMW, wie sich Unternehmen aufstellen, um die Digitalisierung von Prozessen entlang der gesamten Wertschöpfungskette voranzutreiben – mit Einbeziehung von Mitarbeitern, Partnern und Kunden. Am zweiten Tag konnten die Teilnehmer die Arbeit des Augsburger Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums in einem mobilen Ausstellungs-LKW live erleben und sich in spannenden Workshops rund um das aktuelle Thema Flächenverbrauch austauschen.

DLD Campus 2019 Bayreuth

Am 27. Juni 2019 war die DLD Campus bereits zum dritten Mal in Bayreuth zu Gast. Bayreuth reiht sich als Veranstaltungsort der DLD in so namhafte Metropolen wie Tel Aviv, New York, Brüssel oder München ein. Internationale Gäste wie David Hanson, der mit "Sophia" einen wirklich menschenähnlichen Roboter entwickelt hat, Stanford-Professor Hans Ulrich Gumbrecht und Terry von Bibra, Europa-Chef von Alibaba, diskutierten mit Interessierten über interessante Aspekte über die digitale Zukunft: Brauchen Roboter Rechte? Wie sieht die Mobilität von morgen aus? Wie verändert sich die Arbeitswelt?   Invest in Bavaria ist bereits seit Anfang an Partner der Veranstaltung. Dieses Jahr haben wir uns dem Thema "Future of Food" zugewandt. Martina Tröger hat in einem Impulsvortrag das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) in Kulmbach vorgestellt und René Seppeur von Brandl Nutrition ein spannendes Start-up aus Franken präsentiert. Bei der Podiumsdiskussion diskutierten Frank Kühne, (Adalbert-Raps-Stiftung), Nick Lin-Hi (Universität Vechta), Alison Stille (Waldfang) und Jennifer Schenker (The  Innovator) weitere Aspekte, wie wir in Zukenft essen werden.

Ecomotion Main Summit 2019 – Tel Aviv, Israel

Zum vierten Mal fand das Bayerisch-Israelische Beer Bench Speed Dating im Rahmen der Ecomotion in Tel Aviv statt: Bayerische Automotive-Konzerne und Zulieferer treffen auf israelische Start-ups – eine zukunftsweisende Kombination. Bei der Ecomotion handelt es sich um DAS Smart Mobility Event Israels, einem der wichtigsten Innovations- und Start-up-Länder der Welt. Mittlerweile treffen sich 4.000 Experten, Industrievertreter und Start-ups in der Mittelmeer-Metropole und diskutieren über die neuesten Innovationen im Bereich Mobility. Hier durfte Bayern als weltweit bedeutender Mobility Hub natürlich nicht fehlen. Invest in Bavaria hat zum vierten Mal in Folge bayerische Automobilkonzerne sowie Mittelständler und Zulieferer eingeladen, bei der Veranstaltung auf israelische Start-ups zu treffen. Das Besondere dabei: die Akteure begegnen sich im Speed Dating Modus. Die Unternehmen AUDI, AID Driving, BMW, Continental mit seinem Innovationsteam Co-Pace, Dräxlmaier, Lufthansa Technik, Osram mit seinem Investmentarm Fluxunit sowie Rosenberger waren dieses Jahr mit dabei. Wir wollen uns bei allen Teilnehmern, den Bayerischen wie Israelischen, bedanken und freuen uns auf all die spannenden Projekte, die sich aus diesem Tag ergeben werden!  

10. Wirtschaftsförderer-Workshop in Waldeck – Erfolgreiches Fachkräftemarketing – von der Idee zur Strategie

Zum zehnten Mal organisierte Invest in Bavaria einen Workshop für bayerische Wirtschaftsförderer. Aufgrund der großen Nachfrage des Themas gab es eine zweite Auflage des Formats vom Dezember 2018. Am 09. und 10. Mai 2019 diskutierten über 20 Teilnehmer die Herausforderungen sowie Instrumente und Maßnahmen zu einem erfolgreichen regionalen Fachkräftemarketing. Veranstaltungsort des Workshops war Waldeck bei Kemnath im Regierungsbezirk Oberpfalz.  Seit 2014 führt Invest in Bavaria jährlich zwei Workshops für bayerische Wirtschaftsförderungen durch. Im engen Dialog mit den regionalen Akteuren soll dieses Angebot dazu beitragen, dass sich der Standort Bayern und seine sehr unterschiedlichen Regionen gemeinsam noch besser im nationalen und internationalen Standortwettbewerb positioniert und die Professionalität der Investorenbetreuung in Bayern weiter gestärkt wird.  

Chinesischer Rap und bayerische Perucssion | das 8. Bayerisch-Chinesische Frühlingsfest

Eingebettet in ein sehr abwechslungsreiches Entertainmentprogramm bei mitreißender bayerischer Percussion und chinesischem Rap eröffnete Staatsminister Hubert Aiwanger als Schirmherr das 8. Bayerisch-Chinesische Frühlingsfest in der alten Kongresshalle in München. Den 450 Gästen wurde durch Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, Jörg Wacker, Vorstand FC Bayern München AG und dem Generalkonsul der Volksrepublik China, ZHANG Yue, ins Jahr des Schweins begleitet.

Bayerisch-japanischer Neujahresempfang: Frohes Neues Jahr - Akemashite Omedetou gozaimasu!

Auf dem traditionellen Neujahrsempfang zwischen Sushi, Sauerkraut und Sake starteten wir erfolgreich die deutsch-japanische Zusammenarbeit für das neue Jahr 2019. Mittlerweile gehört der alljährliche Empfang im Neuen Münchner Rathaus als Networking-Event zum festen Bestandteil der japanischen Community in Bayern und wird in bewährter Zusammenarbeit von Invest in Bavaria, der Wirtschaftsförderung der Stadt München, dem japanischen Generalkonsulat in München sowie JETRO (Japanische Außenhandelsorganisation) und dem Japan Club München veranstaltet. Traditionell wurde der Empfang mit dem Grußwort des Herrn Generalkonsuls Kimura eröffnet. Er freute sich über das wachsende Investitionspotenzial für japanische Unternehmen am Standort Bayern und die aussichtsvolle Zusammenarbeit im kommenden Jahr. Herr Dr. Hübschle, Leiter von Invest in Bavaria, ließ das vergangene Jahr Revue passieren und freute sich insbesondere über das 30-jährige Jubiläum der Repräsentanz Japan, die dies zum Anlass nahm, 22 japanische Unternehmen und Partner für ihren Einsatz und Beitrag für die bayerische Wirtschaft auszuzeichnen. Dr. Hübschle gratulierte dem diesjährigen Jubilar – dem Japan Club München - zum 40-jährigen Jubiläum und bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit der letzten Jahre und betonte die Bedeutung des Netzwerkes für die erfolgreiche Ansiedlung japanischer Unternehmen in Bayern. Vor dem Hintergrund der Handballweltmeisterschaft hatten wir die Ehre, Herrn Wakunaga, Präsident des japanischen Handballclubs, der auch CEO von der Wakunaga Pharmaceutical Co., Ltd. ist, zu begrüßen. Auch er richtete einige Worte an die rund 100 Anwesende und erwähnte, wie alle Redner gemeinsam direkt vor dem Empfang aufmerksam das Handballspiel Japan gegen Island verfolgt hatten. Nach der Begrüßung durch Frau Roider, Wirtschaftsförderung der Stadt München, gefolgt von der Neuigkeit durch Herrn Watanabe, Direktor von JETRO über die Eröffnung des JETRO Büros 2019, forderte Herr Shimosato, Präsident des Japan Clubs München alle Anwesenden zum obligatorischen „KAMPAI“ auf. Dazu schlüpften alle Redner in Happis (traditionelle japanische Jacken) und versammelten sich zum zeremoniellen Sakefass-Anstich. Mit einem beherzten Schlag durch die Holzhämmer und dem folgenden KAMPAI (Prost) mit japanischem Sake konnte das Networking beginnen. Umrahmt von den historischen Räumlichkeiten und gestärkt durch bayerische Schmankerl, leckerem Sushi und ausgezeichneten Süßspeisen bot der Empfang die exzellente Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen, alte Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Bepackt mit neuem Input wünscht das Team Japan bei Invest in Bavaria ein Frohes Neues Jahr und eine hervorragende Zusammenarbeit an gemeinsamen Projekten – insbesondere im Jubiläumsjahr 20 Jahre Invest in Bavaria - in 2019.

Erfolgreiches Fachkräftemarketing - von der Idee zur Strategie

Am 13. und 14. Dezember 2018 fand in Kronach der neunte Wirtschaftsförderer-Workshop statt. Rund um das Thema „Erfolgreiches Fachkräftemarketing – von der Idee zur Strategie“  diskutierten über 20 Teilnehmer bayerischer Wirtschaftsförderungen und Referenten über aktuelle Trends im Fachkräftemarketing und deren erfolgreiche Umsetzung.Seit 2014 führt Invest in Bavaria jährlich zwei Workshops für bayerische Wirtschaftsförderungen durch. Im engen Dialog mit den regionalen Akteuren soll dieses Angebot dazu beitragen, dass sich der Standort Bayern und seine sehr unterschiedlichen Regionen gemeinsam noch besser im nationalen und internationalen Standortwettbewerb positioniert und die Professionalität der Investorenbetreuung in Bayern weiter gestärkt wird.

4. BayChi-Summit in München

Am 27. Nov. 2018 veranstaltete Invest in Bavaria in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Generalkonsulat in München, der Landeshauptstadt München und der Chinesischen Handelskammer in Deutschland, zum nunmehr 4. Mal den BayChi-Summit - ein Treffen für Geschäftsführer chinesischer Unternehmen in Bayern.Die entspannte Abendveranstaltung eröffneten Dr. Wolfgang Hübschle, Leiter von Invest in Bavaria, gefolgt von der Generalkonsulin der Volksrepublik China in München, Frau Mao Jingqiu .Das Highlight des Abends war die Verleihung des bayerischen Newcomer-Awards, den Frau Rita Roider, Leiterin für Standortmarketing der Stadt München dem Automobilhersteller FAW verlieh. Das Unternehmen FAW eröffnete kürzlich in München R&D Standort.Das jährlich stattfindende Networking-Event von Invest in Bavaria ist mittlerweile zum festen Bestandteil im Kalender der stetig wachsenden chinesischen Business Community in Bayern geworden.

3. Deutsch-Indischen Business Forum

Eindrücke vom 3. Deutsch-Indischen Business Forum am 13. Und 14. November in München. Das Programm begann mit einem Startup-Connector Event und Erfolgsstories von KONUX and FLIXBUS, gefolgt von Pitches von Startups aus beiden Ländern. Konferenzschwerpunkte am Folgetag in der BMW Welt waren diesmal Digitalisierung, Urbanisierung und Infrastruktur. Zum Abendempfang kamen um die 120 Vertreter Deuschter, Bayerischer und Indischer Unternehmen zum Netzwerken zusammen. Begrüßt wurden sie vom neuen Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Herrn Hubert Aiwanger. Ehrengäste des Abends:der Deutsche Botschafter Dr. Martin Ney, Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat und Deepak Bagla, Geschäftsführer von Invest India. Das Deutsch-Indische Business Forum wird organisiert von der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. und unterstützt durch die Indische Botschaft, das Bayerische Wirtschaftsministerium mit Invest in Bavaria und die Stadt München sowie zahlreichen Partnern aus Wirtschaft und Politik. Co-Hosts waren dieses Jahr BMW Group, Tech Mahindra , Corplegal, TÜV SÜD und QuEST.

30-jähriges Jubiläum der Repräsentanz des Freistaats Bayern in Tokyo

In den 30 Jahren entwickelte sich Bayern zum am dynamischsten wachsenden Zentrum für Japaner in Deutschland. Vor diesem Hintergrund zeichnete die Bayerische Repräsentanz bei einem Empfang am 6. November 2018 in Tokyo über 20 japanische Firmen, die sich in besonderer Weise für den Standort Bayern verdient gemacht haben, aus.

Town Hall Meeting @it-sa ...where true heroes meet

Auch in diesem Jahr begrüßten Invest in Bavaria und das Sicherheitsnetzwerk München die internationale Cybersecurity Community wieder beim Town Hall Meeting @it-sa in Nürnberg. Auf den spannenden Impulsvortrag von Martin Kreuzer (Munich Re) folgte eine lebendige Paneldiskussion mit Yochai Corem (Cyberbit), Yuji Ukai (FFRI) und Jimmy Heschl (Red Bull). Beim gemeinsamen Mittagessen konnten die Gäste die Diskussionen weiterführen und sich miteinander vernetzen.

Bits & Pretzels Oktoberfest Innovation Tour

Pünktlich zum Oktoberfest hat Invest in Bavaria 21 internationale Start-up-Multiplikatoren aus der ganzen Welt nach München eingeladen. Inkubatoren, Accelerators, VCs und Start-up-Verbände aus über 10 Ländern, sowie die Alumni des israelisch-amerikanische ZELL Entrepreneurship Programes, haben uns auf der 3-tägigen "Bits & Pretzels Oktoberfest Innovation Tour" begleitet.Wir möchten hier kurz die Gelegenheit nutzen und einen kurzer Überblick über unsere Tour geben und allen danken, bei denen wir auf dem Arbeitsplatz reinplatzen durften. Zumal wir zu manchen Terminen in Dirndl & Lederhosen aufgetaucht sind und vielleicht ein oder zwei Bier auf dem Oktoberfest genossen haben.Die 3-tägige Innovationstour begann mit einem Kick-Off-Frühstück, das eine mehr oder weniger elegante Vorführung über den Verzehr von Weißwürsten beinhaltete und uns die Frage beantwortet, wie viele Leute in eine Gondl passen. Nachdem wir es geschafft haben, wieder alle aus der Gondl rauszukommen, sind wir zusammen auf die Bits & Pretzels Konferenz.Unser nächster Tag begann gleich mit einem Highlight: wir sind Dr. Helmut Schönenberger (CEO UnternehmerTUM) und Dr. Carsten Rudolph (CEO BayStartup) sehr dankbar, dass sie unsere Innovationstour mit interessanten Präsentationen über das bayerische Start-up Ecosystem eröffnet haben. Auch ein großes Dankeschön an das tolle Team von Makerspace, insbesondere Thomas Schuch vom Frontdesk und Alexander Waldmann von der AppliedAI Initiative, und an das Werk1, vor allem auch an Florian Mann, Xenia Poppe und Manuel Holzhauer, die uns erklärt haben, was der startfreudigste Ort in München ist (Werk1, falls Sie es sich fragen) und uns den InsurtechHub München präsentierten. Ein Stopp bei der BMW Start-up-Garage beendete unseren Tag.Am Dienstagvormittag kam der große Moment: wir sind durch die heiligen Tore des Oktoberfestes gegangen, die meisten von uns in eleganter bayerischer Tracht. Nach jeder Menge Netzwerken auf den letzten Stunden der Bits & Pretzels Konferenz, sind wir in besagter Tracht weiter nach Oberpfaffenhofen gezogen. Dort hat uns Herr Robert Klarner vom DLR-Technologiemarketing im Deutsche Zentrum für Mechatronik und Robotik und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt begrüßt. Wir haben sogar Astronauten gesehen, dies hatte nichts mit Start-ups zu tun, aber es waren Astronauten!. Last but not least hat uns das BioM-Cluster und das Medical Valley Erlangen einen Eindruck vermittelt, was Bayern Start-ups im Bereich Life Sciences zu bieten hat. Besonderer Dank geht an Frau Enke-Stolle und Herrn Reimer.Das große Finale unserer gemeinsamen Zeit war unser Beerbench-Netzwerk-Event, bei dem wir unseren internationalen Gästen zeigen wollten, was bayerische Gastfreundschaft eigentlich bedeutet. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem großartigen bayerischen Startup- und Innovations-Ecosystem bedanken, das so zahlreich erschienen ist. Es tut uns leid, dass wir euch gezwungen haben, Herzen und Brezn als Matchmaking-Tool zu tragen - aber hey, es hat funktioniert!Zu guter Letzt möchten wir den Teilnehmern unserer Delegation herzlich danken. Danke, dass Ihr euch die Zeit genommen habt uns und München kennen zu lernen. Wir hoffen, Euch alle bald wieder in Bayern begrüßen zu dürfen!Euer Invest in Bavaria Team

Gemeinsam stark für Nordbayern

Unter diesem Motto eröffnete Staatsminister Franz Josef Pschierer am 23.07.2018 das zweite Nordbayern Büro von Invest in Bavaria in Hof. Vor rund 100 Gästen stand der Bayerische Wirtschaftsminister auch bei einer Podiumsdiskussion zum Thema "Standort Nordbayern - was hat er, was braucht er?" Rede und Antwort.

Munich FitTech Summit 2018 – europaweit erste Konferenz für Fitness, Sports & Lifestyle

Am 10. Juli 2018 traf sich die internationale FitTech Szene auf dem FitTech Summit in München. Die Konferenz ist die erste ihrer Art in Europa und soll eine Plattform für Start-ups, Investoren, Sportler und etablierte Unternehmen schaffen. Invest in Bavaria war Partner und vergab den Sonderpreis an das innovativste Start-up.Hier erfahren Sie mehr über den FitTech Summit 2018.Bildquellen: Hubert Burda Media; Invest in Bavaria

Highlights in Israel vom Mai und Juni 2018

- Sehr guter Ecomotion Main Summit 2018 mit einem hochkarätigen Bayerisch-Israelischem Beer Bench Speed Dating!- Neubesetzung der Vertretung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in Tel Aviv!Seit 1. Mai ist der für Wirtschaft und Technologie zuständige Referent Jonathan Glick unter dem Dach des Büros des Freistaat Bayern für Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie, Erziehung und Jugendaustausch in Tel Aviv / Israel an Bord. Er unterstützt bei der Suche nach Start-ups, Partnern und Technologien in Israel oder auch beim Markteintritt. Gleichzeitig hat er die Aufgabe, israelische Investoren für Bayern zu gewinnen.- Unterzeichnung eines MoU mit DRIVE Tel Aviv und Invest in Bavaria – ein perfektes Match bzgl. Zusammenarbeit im Smart Mobility Bereich!Nachfolgend ein paar visuelle Einblicke unserer Zusammenarbeit zwischen Bayern und Israel aus den vergangenen zwei Monaten!

Mittelfranken | 13. Arbeitstreffen von Invest in Bavaria mit den bayerischen Wirtschaftsförderern

Digitalisierung war das beherrschende Thema auf dem 13. Arbeitstreffen von Invest in Bavaria mit den bayerischen Wirtschaftsförderern, das diesmal im mittelfränkischen Ansbach stattfand. Bosch und Tradebyte zeigten, wie sich Unternehmen aufstellen, um die digitale Prozesse für Ihre Unternehmen zu nutzen. Für den zweiten Tag konnte Roel Spee, Leiter von IBM Plant Location international als Sprecher gewonnen werden. Er zeigte die aktuellen Investmenttrends sowie die Positionierung des Standortes Bayerns.

Treffen der Geschäftsführer taiwanesischer Unternehmen in Bayern

Premiere geglückt: Am Freitag, den 15.06.2018, trafen sich auf Einladung der Taipeh-Vertretung in Deutschland und Invest in Bavaria erstmals Geschäftsführer und Vertreter taiwanesischer Unternehmen in Bayern. Ziel und Zweck der Veranstaltung war zweierlei: eine Austauschplattform für taiwanesische Unternehmen zu bieten und über Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen aus Taiwan, die sich in Bayern ansiedeln und erweitern möchten, zu informieren.

Diplomats in Dialogue | Indo-Bavarian Business Get-Together

70 Firmenvertreter trafen sich am 22. Mai 2018 anlässlich der  2. Diplomats in Dialogue Veranstaltung auf Einladung von Invest in Bavaria, der Stadt München, der GDIZ (Gesellschaft für Deutsch-Indische Zusammenarbeit) und der OAV im Münchner Rathaus zu einem Bayerisch-Indischen Business Networking. Als Ehrengäste im Dialog waren vertreten: Der Deutsche Botschafter in Indien a.D., Herr Michael Steiner und der Indische Generalkonsul in München, Herr S. Rajaram.

Online-Vermarktung bayerischer Gewerbestandorte

Zum achten Mal organisierte Invest in Bavaria einen Workshop für bayerische Wirtschaftsförderer. Am 26. und 27. April 2018 diskutierten 15 Teilnehmer die erfolgreiche Umsetzung der Online-Vermarktung bayerischer Gewerbeflächen über ein Immobilienportal mit hoher Reichweite. Hierzu gehörten Fragen zu Voraussetzungen hinsichtlich der Flächenbeschaffenheit und Verantwortlichkeiten ebenso wie Anforderung an Datenaktualität und Datenqualität. Weitere Punkte waren die Vermarktung regional vorhandener Kompetenzen sowie der Aufbau eines aussagekräftigen und ansprechenden Exposés. Veranstaltungsort des Workshops war Neustadt an der Aisch in Mittelfranken.

Bayerisch-Chinesisches Frühlingsfest 2018 in München

Am 1. März fand das Bayerisch-Chinesische Frühlingsfest in der Alten Kongresshalle in München statt. Rund 450 Gäste feierten den Einstieg in das Jahr des Hundes und genossen das spektakuläre Bühnenprogramm und die zeitgenössische Ausstellung des chinesischen Künstlers Xiao Se.

Gelungene Q&A Session während der Munich Startup Week

Am 20.2.2018 trafen sich an der LMU rund 100 internationale Startups um den Wirtschaftsstandort Bayern kennenzulernen. Dank der hervorragenden Moderationsunterstützung von Dan Ram erzählten vier Vertreter (Zach Izham, VW Data Lab; Christian Lindener, Wayra; Mark Kranz, Mindspace; Johann Romefort, Stylight) des bayerischen Ökosystems von ihren ganz persönlichen Erfahrungen. Im Anschluss war genügend Zeit sich bei einer besonderen Tasse Münchener Kaffees auszutauschen und besser kennenzulernen.