Zurück zu den neuesten Beiträgen

Wirtschaftsstaatssekretär Pschierer mit Expertendelegation in Israel

Pschierer: „Israel ist ein wichtiger Handelspartner für Bayern“

MÜNCHEN / TEL AVIV / BE‘ER SHEVA / JERUSALEM     Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer reist morgen in Begleitung einer 22-köpfigen Wirtschaftsdelegation nach Israel. Die Reise ist eine Fortsetzung und Vertiefung des Besuchs von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner vom Sommer 2014. Der Besuch steht auch im Zeichen der Feier des 50. Jubiläums der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen. Pschierer: „Wir sind stolz auf das ausgezeichnete Verhältnis zu Israel als befreundetem Staat und wirtschaftlichem Partner. Die Handelsbeziehungen zu Israel haben für Bayern hohe Bedeutung und wurden in den letzten Jahren weiter ausgebaut.“ Das Handelsvolumen beträgt derzeit 737 Mio. Euro. „Aus gutem Grund unterhält der Freistaat seit 2009 eine eigene Repräsentanz in Tel Aviv“, so Pschierer.
 
Der Fokus der Reise liegt auf dem Ausbau der bayerisch-israelischen Kooperation im Bereich der IT-Sicherheit. Zudem soll Bayern als Plattform für israelische Unternehmen präsentiert werden, die den europäischen Markt weiter erschließen wollen. Vor diesem Hintergrund werden Gespräche mit israelischen Venture Capital-Gesellschaften im Rahmen der Investorenkonferenz ,Made-in-Germany‘ und dem VC-Workshop ,Bavarian Industry meets Israeli VC‘ geführt. Der Delegation gehören Vertreter aus den Bereichen Start Up-Förderung, Venture Capital, IT-Sicherheit sowie ein Vertreter der Allianz SE und vier Start Ups (Comcode, InnVentis, TerraLoupe, Transcatheter) an.

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Jürgen Marks Pressesprecher und Leiter der Pressestelle – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München