Zurück zu den neuesten Beiträgen

Werk1.Bayern wird eröffnet

Aigner: „Das Werk1.Bayern ist ein großartiges Angebot für digitale Gründer“

MÜNCHEN   Für das Werk1.Bayern ist heute der offizielle Startschuss gefallen. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: „Das Werk1.Bayern hilft München und Bayern dabei, ein Gründerstandort von internationalem Rang zu werden. Bayern ist besser als Berlin, weil hier nachhaltige Unternehmen entstehen, hier werden Produkte und Geschäftsmodelle der Zukunft entwickelt und Arbeitsplätze geschaffen. Wir messen uns mit dem Silicon Valley und Tel Aviv, das ist unser Anspruch.“

Das neue WERK1.Bayern unterstützt Gründerinnen und Gründer aus der Internet- und Medienszene, indem es Räumlichkeiten und Infrastruktur bereitstellt und bei der Vernetzung der Medien- und Gamesbranche, beim Standortmarketing sowie bei allen Fragen rund um die Vorgründung unterstützt. Die vier Partner Werk1.Bayern, Mediennetzwerk, media.lab und Invest in Bavaria bringen Industrie- und Medienvertreter und internationale Akteure zusammen. Aigner weiter: „Wir haben in Bayern gute Voraussetzungen für erfolgreiche Gründer. Wer in Bayern gründet findet beste Bedingungen: einen Staat, der bei der Finanzierung und ganz praktischen Fragen hilft, etablierte Erfolgsunternehmen als Auftraggeber, eine unvergleichliche Forschungslandschaft und Finanzierungsangebote.“

Das WERK1.Bayern ist Teil der Initiative Gründerland.Bayern, mit der die Bedingungen für Startups in Bayern optimiert und der Gründerstandort Bayern weiter gestärkt werden. In das Werk1.Bayern investiert der Freistaat Bayern 14,2 Mio. Euro. Über den Wachstumsfonds Bayern und der neuen Fondsgeneration Bayern Kapital werden bis zu 500 Mio. Euro für Hightech-Startups zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Werk1.Bayern unter www.stmwi.bayern.de/digitalisierung-medien/bayern-digital/werk1bayern/.

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Jürgen Marks Pressesprecher und Leiter der Pressestelle – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München