Zurück zu den neuesten Beiträgen

Vertreter der Wirtschaftsförderungsgesellschaften aller Bundesländer zu Gast in Würzburg

Bausback: „Unterfranken exzellenter Standort für internationale Investoren“

Am 4. und 5. Dezember 2014 trafen sich in Würzburg Vertreter der Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Länder, um über aktuelle Trends in der Investorenanwerbung zu diskutieren. Germany Trade & Invest, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, hatte diesmal zu seiner jährlichen Fachbeiratssitzung nach Würzburg geladen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Invest in Bavaria, der Ansiedlungsagentur des Freistaats Bayern.
 
Am Donnerstagabend fand ein Empfang im Staatlichen Hofkeller der Residenz statt. Das Grußwort hielt Prof. Dr. Winfried Bausback, Bayerischer Staatsminister der Justiz. Bausback, der selbst aus Aschaffenburg stammt, zeigte in seiner Rede die Vorzüge Unterfrankens für internationale Unternehmen auf: „Unterfranken ist als moderner Wirtschaftsstandort besonders attraktiv für Investoren. Der Regierungsbezirk verfügt über eine verkehrsgeographisch günstige Lage mit gutem Anschluss an alle wichtigen Verkehrsnetze – egal, ob zu Lande, Luft und Wasser,“ so Staatsminister Bausback. „Auch die ausgezeichnete Bildungs- und Forschungsinfrastruktur mit Einrichtungen wie dem Bayerischen Zentrum für angewandte Energieforschung e.V. (ZAE) oder der Fraunhofer Projektgruppe Regenerative Technologien für die Onkologie an der Universität Würzburg sowie dem Fraunhofer Institut für Silicatforschung sorgen für die Wettbewerbsfähigkeit der Region.“
 
Am Nachmittag konnten sich die Teilnehmer bereits selbst von der Forschungskompetenz des Fraunhofer Instituts für Silicatforschung überzeugen. Dr. Ostertag, stv. Leiter des Fraunhofer, stellte das Leistungsspektrum und technologische Innovationen vor, etwa zur Filterung von Wasser mit paramagnetischen Partikeln.  „Ich freue mich, dass sich Unterfranken als Standort für Spitzenforschung einem nationalen Publikum präsentieren konnte.“ so Dr. Wolfgang Hübschle, Leiter von Invest in Bavaria.

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Jürgen Marks Pressesprecher und Leiter der Pressestelle – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München