Zurück zu den neuesten Beiträgen

Deutscher Verband der Spielwarenindustrie e.V. zieht nach Nürnberg

Aigner: „Bayern ist Deutschlands führender Standort für die Herstellung von Spielwaren“

MÜNCHEN   Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie e.V. zieht zum 1. Januar 2015 nach Nürnberg um. Bayerns Wirtschaftsministerin Aigner begrüßt die Entscheidung: “Bayern ist Deutschlands führender Standort für die Herstellung von Spielwaren. 45,8 % der Beschäftigten der Spielwarenindustrie haben ihren Arbeitsplatz in Bayern. Rund ein Drittel der deutschen Umsätze in der Branche werden hier erwirtschaftet. Da ist es nur konsequent, dass der DVSI mitten in das Herz der Spielwarenregion Franken zieht.“ Bei ihrem Messerundgang auf der weltgrößten Spielwarenmesse in Nürnberg am Samstag wird Aigner sowohl mit dem Geschäftsführer des DVSI Ulrich Brobeil als auch mit namhaften bayerischen Herstellern wie geobra Brandstätter (Playmobil), Simba Dickie, HABA Habermaaß, Selecta Spielzeug und Heunec Plüschspielwaren sprechen.
 

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Anton Preis Pressesprecher – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München