Zurück zu den neuesten Beiträgen

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Hessel eröffnet erstes bayerisches Gründerzentrum für die digitale, internetbasierte Wirtschaft

Hessel: „WERK 1 ist der neue Gründerhotspot für IT-Start-Ups“

MÜNCHEN   Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel eröffnet heute ‚WERK 1‘, das erste bayerische Gründerzentrum für die digitale, internetbasierte Wirtschaft. Die Einrichtung befindet sich auf dem Gelände der Kultfabrik am Münchner Ostbahnhof. Wo nachts die Partymeile für Szenegänger pulsiert, wird tagsüber hart gearbeitet:  IT-Start-Ups, Games-Entwickler und Internetprogrammierer teilen sich in WERK 1 auf insgesamt 2050 Quadratmetern Büro-Arbeitsplätze und feilen hier an ihren Geschäftsmodellen und digitalen Entwicklungen. „Ich freue mich, dass mit WERK 1 eine zentrale Anlaufstelle geschaffen wurde, die kreative Start-Ups aus der Internetszene räumlich und inhaltlich unterstützt sowie miteinander eng vernetzt“, betont Hessel. „WERK 1 wird die Anzahl der Firmengründungen im IT-Bereich weiter in die Höhe schnellen lassen und so mit dafür sorgen, dass Bayern weiterhin an der Spitze der Bundesländer mit der aktivsten IT-Gründerszene steht.“
 
Was WERK 1 so besonders macht, ist die zentrale innerstädtische Lage, zeitlich und räumlich äußerst flexible Mietverträge, Gründercoaching sowie eine bereits heute einzigartige Vielfalt seiner Mieter aus den Bereichen IT, Internet, Medien und Games-Entwicklung. WERK 1 ist das erste Gründerzentrum dieser Art in Bayern und Teil der Digitalisierungsstrategie ‚Digital Bavaria‘ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Ziel der Strategie ist es, mit umfangreichen Maßnahmen und bayernweiten Projekten den Freistaat bis 2020 europaweit zum führenden digitalen Wirtschaftsstandort zu machen. Das Gründerzentrum wird bis 2017 mit rund 500 000 Euro vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert.
 
Quelle: StMWIVT
Pressenummer: 193/13

 

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Anton Preis Pressesprecher – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München