Zurück zu den neuesten Beiträgen

Bayerisches Förderprogramm ,Elektromobilität und innovative Antriebstechnologien‘ tritt in Kraft

Aigner: „Wir setzen auf die Sicherung und den Ausbau der Innovationsführerschaft bayerischer Unternehmen“

MÜNCHEN   Das neue bayerische Förderprogramm ‚Elektromobilität und innovative Antriebstechnologien für mobile Anwendungen‘ (BayEMA) ist heute gestartet. Das Programm fördert die Forschung und Entwicklung von Fahrzeugen mit neuartigen Antriebskonzepten und gibt Unternehmen und Forschungseinrichtungen einen Anreiz, diese innovativen Technologien im Verkehrssektor schneller zu verbreiten. Neben den bislang konventionell geprägten Fahrzeugantrieben werden somit verstärkt die Elektromobilität und andere innovative Antriebstechnologien unterstützt. Bayerns Technologieministerin Ilse Aigner: „Mit diesem Programm wollen wir Bayerns Unternehmen motivieren, in die Zukunftsthemen Elektromobilität und innovative Antriebstechnologien zu investieren, finanzierbare Produkte zu entwickeln und deren Einführung in den Markt zu beschleunigen.“
 
Das Förderprogramm deckt folgende Themen ab: Elektromobilität, Motorentechnologie, Getriebetechnologie, Tank- und Speichertechnologien, Verbrauchs- und Abgasmodifizierungsmaßnahmen und Hybridtechnologien. Mit solch zukunftsweisenden Projekten könne nachhaltige Mobilität erreicht werden. Das Technologieministerium stellt jährlich 3,7 Mio. Euro für Verbundfördervorhaben zur Verfügung. Mehr Informationen unter www.stmwi.bayern.de/service/foerderprogramme/technologiefoerderung/.
 

Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Anton Preis Pressesprecher – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München