Zurück zu den neuesten Beiträgen

Bayerische Ansiedlungsagentur siedelt im vergangenen Jahr 121 Unternehmen an

Aiwanger: "2018 ein Spitzenjahr für Invest in Bavaria"

MÜNCHEN   2018 war das bislang erfolgreichste Jahr in der Geschichte der bayerischen Ansiedlungsagentur „Invest in Bavaria“. 146 erfolgreich betreute Projekte, davon allein 121 Neuansiedlungsfälle, belegen das herausragende Engagement von Invest in Bavaria. Bayernweit wurden dadurch 1.817 neue Arbeitsplätze geschaffen und weitere 710 Arbeitsplätze gesichert.
 
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ist hochzufrieden mit der Arbeit der Ansiedlungsagentur: „Bayern ist als Investitionsstandort für Unternehmen aus aller Welt attraktiv. Die von Invest in Bavaria betreuten Investoren, darunter viele Start-ups, stammten im vergangenen Jahr aus insgesamt 37 unterschiedlichen Herkunftsländern. Das zeigt eindrucksvoll, dass Bayern als führender Innovationsstandort weltweit geschätzt wird. Die Stärke Bayerns besteht insbesondere in seinen gut ausgebildeten Fachkräften, den zahlreichen wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen und der hier etablierten starken industriellen Basis. Die hervorragende Anbindung über seine internationalen Verkehrsflughäfen und die hohe Lebensqualität tragen ihr übriges zur Attraktivität des Freistaats für ausländische Investoren bei.“
 
Unter den ausländischen Investoren belegten die USA vor Japan und Großbritannien den Spitzenplatz. Insgesamt verteilt sich die Herkunft der Investitionen relativ gleichmäßig über viele Länder, was dafür spricht, dass Bayern als Innovationsstandort attraktiv ist. Die Neuansiedlungen verteilten sich über alle sieben Regierungsbezirke, wenngleich das Interesse der Investoren an München und Oberbayern überdurchschnittlich groß geblieben ist. Die Ansiedlungsagentur, so Aiwanger, leiste einen wichtigen Beitrag für den Wirtschaftsstandort Bayern. „Durch jede Ansiedlung entstehen neue Arbeitsplätze zum Vorteil Bayerns und zum Wohle seiner Menschen“, so der Minister.

Quellenangabe: Invest in Bavaria
Pressenummer: 191/19
Zurück zu den neuesten Beiträgen

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Anton Preis Pressesprecher – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Telefonnummer: +49 89 2162-2290 Prinzregentenstr. 28  80538 München