Branche kompakt

Die Elektroindustrie zählt zu den größten Industriebranchen in Deutschland und verfügt über ein breites, sehr dynamisches und innovatives Produktportfolio. Ein Großteil des Gesamtumsatzes des verarbeitenden Gewerbes entfällt dabei auf den Bereich Straßenfahrzeugbau mit 21,5 %, vor den Bereichen Maschinenbau mit 11,5 %, chemische Industrie mit 10,8% und Elektroindustrie mit 10,5%.

Mit etwa 872.000 Beschäftigten (davon mehr als 21% Ingenieure) ist die Branche der zweitgrößte Arbeitgeber innerhalb des verarbeitenden Gewerbes in der Bundesrepublik.

Agata Butenko

Manager Investorenbetreuung

+49 89 24210-7525 [email protected]

Rosenheimer Str. 143C
81671 München

26.60
Milliarden Euro Innovations-aufwendungen (2021)

Dank hoher Investitionen in Forschung & Entwicklung verzeichnen 3 von 4 Unternehmen regelmäßig Produkt- oder Prozessinnovationen (13.600 Patentanmeldungen pro Jahr). Die deutsche Elektroindustrie profitiert insbesondere von Zukunftstrends wie der zunehmenden Verschmelzung von Produktion und Informationstechnologie ("Industrie 4.0").

Um die Digitalisierung der Produktion voranzutreiben, haben die Branchenverbände der deutschen IT-Technik BITKOM, des Maschinenbauverbandes VDMA und der deutschen Elektrotechnik ZVEI eine gemeinsame Plattform zur Förderung von Industrie 4.0 gegründet. Der Wirtschaftszweig profitiert vom wachsenden Trend zur Vernetzung von Dingen - Stichwort "(Industrial) Internet of Things" - und dem weltweit steigenden Interesse an Ressourceneffizienz.

Die Elektrotechnik- und Elektronik-Industrie ist von großer Bedeutung für die bayerische Wirtschaft. In Bayern sind Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen der Elektrotechnik und Elektronik ansässig, etwa in den Bereichen „Leistungshalbleiter“ mit Unternehmen wie Infineon Technologies und SEMIKRON, „Substrattechnik“ mit Betrieben wie beispielsweise Rogers Germany (ehemals: curamik), CeramTec und Kunze Folien und „Antriebstechnik“, in der zum Beispiel Siemens arbeitet. Weitere Felder sind die Fahrzeugelektronik mit Unternehmen wie Robert Bosch, Continental, Liebherr Elektronik und Transtechnik sowie der Bereich „Energiespeicher“, in dem etwa das Unternehmen BMZ aktiv ist.

Zahlen der Elektrotechnik und Elektronikbranche

1.00

Innerhalb Europas liegt der deutsche Markt für Halbleiterbauelemente und Displays an erster Stelle

25.00

% der Branchenerlöse fallen auf Produktneuheiten

200.00

Mrd. Euro Marktvolumen hat der deutsche Elektromarkt (2021)

42.00

% des Umsatzes stammt von Elektrounternehmen in Bayern (Platz 1)

  • Talents & Research minus
  • Neuigkeiten

    Standorte

    Unternehmen der Logistikbranche in Bayern

    Warum Bayern

    Bayern verfügt über herausragende Position in vielen Bereichen und ist mit seiner starken Wirtschaft ideal für die Ansiedlung.

    So unterstützen wir Sie

    Wir stärken Ihnen den Rücken für das Wachstum Ihres Unternehmens in Bayern: Kostenlos, vertraulich und effektiv.

    Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und melden uns bei Ihnen!

    Category*
    Please select
    arrow
    Branch
    Please select
    arrow
    Country*
    Please select
    arrow
    * Mandatory fields