Wir sind stolz: Bayerisch-Französisches Joint-Venture gewinnt Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis 2015

Das bayerisch-französische Joint-Venture AES Aerospace Embedded Solutions mit Hauptsitz in München ist Preisträger des 3. Deutsch-Französischen Wirtschaftspreises 2015, der von der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer in Paris verliehen wird und unter der Schirmherrschaft des deutschen und französischen Wirtschaftsministeriums steht.

AES stellt sich vor. (c) Archibald & Abraham/Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer

Kürzlich erreichte uns aus Paris eine sehr erfreuliche Nachricht: Bei der Verleihung des 3. Deutsch-Französischen Wirtschaftspreises wurde AES Aerospace Embedded Solutions in der Kategorie „Industrielle Kooperation“ für seinen internationalen Erfolg ausgezeichnet.

Auszeichnung für bayerisch-französische Kooperation und Hightech-Standort Bayern

Warum wir uns über diesen Preisträger besonders freuen? Weil die Auszeichnung nicht nur ein besonders gelungenes Beispiel für die erfolgreiche bayerisch-französische Wirtschaftszusammenarbeit ehrt, sondern auch ein starkes Zeichen für den Hightech-Standort Bayern setzt: Die AES Aerospace Embedded Solutions GmbH ist ein bayerisch-französisches Gemeinschaftsunternehmen, das zu gleichen Teilen Sagem (Safran) und MTU Aero Engines AG gehört. Das 2013 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in München und konzipiert, entwickelt und zertifiziert sicherheitskritische elektronische Systeme für die zivile und militärische Luftfahrt.
Herzliche Glückwünsche an den Geschäftsführer Christophe Bruneau und sein ganzes Team für die herausragende Arbeit und viel Erfolg bei künftigen Projekten! Wir sind stolz auf ein solch erfolgreiches Hochtechnologieunternehmen am Standort Bayern.

Lesen Sie auch die Pressemitteilung von MTU Aero Engines (dt.) oder SAGEM (fr.) zur Auszeichnung des gemeinsamen Joint-Ventures AES Aerospace Embedded Solutions.