„Wir Feiern Bayern - in Japan “-30-jähriges Jubiläum der Repräsentanz des Freistaats Bayern in Tokyo

„Wir Feiern Bayern – in Japan !“. Unter diesem Motto wurde am 6. November feierlich das 30-jährige Jubiläum der bayerische Auslandsrepräsentanz in Tokyo begangen, das sich in das „Doppeljubiläum“ 200 Jahre Bayern als Verfassungsstaat und 100 Jahre als Freistaat einbettet. Außerdem jährt sich 2018 die Gründung der Eliteuniversität TU München durch Ludwig II. König von Bayern zum 150sten mal. Vertreten wurde diese durch den japanischen TUM Alumni Kreis, aber allem voran durch den Senior Advisor der Repräsentanz Dr. Mochida, der noch dazu zu den „Goldenen Alumni“ zählt.

Zwei der drei Gründungspartner waren vertreten: Zum einen das bayerische Wirtschaftsministerium durch seine für Japan zuständigen Mitarbeiter aus der Aussenwirtschaft und von Invest in Bavaria. Zum anderen die M-UFJ Bank, die 1988 ihrerseits ihre Niederlassung in München eröffnete, vertreten durch den Leiter der Marunouchi Branch.

Besonders konnte sich die Repräsentanz über die Anwesenheit des ehemaligen Münchner Generalkonsuls und Botschafters Tanabe sowie der Bürgermeister der bayerischen Städtepartner aus Moriya, Numata und Uchiko freuen. Auch sandten die Bürgermeister der Partnerstädte Sapporo und Amagasaki zusammen mit dem Gouverneur der Präfektur Hyogo  sowie aus Saitama ihre Glückwünsche. Außerdem erhielt die Repräsentanz Blumen-Glückwünsche vom Chairman und CEO des Flughafen Haneda sowie von Frau Yamakawa, Trägerin der bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste.

In den 30 Jahren entwickelte sich Bayern zum am dynamischsten wachsenden Zentrum für Japaner in Deutschland. Vor diesem Hintergrund zeichnete die Bayerische Repräsentanz beim Empfang über 20 japanische Firmen, die sich in besonderer Weise für den Standort Bayern verdient gemacht haben, aus.

Die bayerische Fahne beim Empfang hielt auch eine hochrangige Wirtschaftsdelegation aus Bayern hoch, bestehend aus 12 „(not so) hidden champions“ aus dem bayerischen Mittelstand in der Automatisierung und Maschinenbau/Robotik.

Die Bekanntheit der Marke Bayern in der Welt ist nicht zuletzt dem FC Bayern München zu verdanken, der nicht nur alle Vereinspokale, die es zu gewinnen gibt, sein eigen nennen darf, sondern seit Generationen aufs engste und herzlichste dem japanischen Volk und Sport verbunden ist. Die FC Bayerisch-Japanische Erfolgsgeschichte wurde von dem Club-Vertreter Herrn Haegele präsentiert. Es bestand auch die Möglichkeit mit Maskottchen „Berni“ und der Original-Meisterschale ein Bild zu machen.

Natürlich darf bei einer Feier zu Thema Bayern gutes Bier nicht fehlen, wofür die bayrisch-japanische Braumeisterfamilie von BayernMeisterBier mit vier verschiedenen Sorten und der japanische Biersommelierverband sorgte.

Eigens für das Jubiläum wurde ein Logo entworfen, welches die Verbundenheit Bayerns und Japans durch „Mizuhiki(japanische Knotenkunst) in Brezenform“ symbolisiert. Untermalt wurde die Veranstaltung durch Musik der Veeh-Harfe und den „Tokyo Spitzbuam“ in bayerischer Landestracht.

 

Bilder zu diesem Event finden Sie hier.