Servus meets Howdy – Fünf Minuten mit… ANTELOPE, Teilnehmer der bayerischen Delegation auf der SXSW

Auch dieses Jahr werden zahlreiche bayerische und internationale Unternehmen ins texanische Austin reisen, um auf der SXSW die neusten Entwicklungen der Interactive-, Film- und Musikindustrie zu präsentieren, kennenzulernen und sich auszutauschen. In einer kleinen 5 Minuten mit…-Sonderreihe sprechen wir mit Start-ups, die zur bayerischen Delegation gehören.

Den Anfang macht Philipp G. Schwarz, Geschäftsführer und Gründer von ANTELOPE. ANTELOPE entwickelt und vertreibt EMS Anzüge und andere Wearables zum Elektrostimulationstraining. Die Produkte unterstützen bei jeder Sportart und machen das Training noch effektiver.

 

Ihr wart ja bereits einmal auf der SXSW und kennt Euch so zu sagen schon aus. Gibt es etwas, wozu letztes Jahr keine Zeit war, was Ihr nicht geschafft habt, das Ihr dieses Jahr unbedingt nachholen wollt?

Letztes Jahr waren wir ausschließlich damit beschäftigt ANTELOPE zu präsentieren und vorzustellen. Das war vier Wochen vor unserem Produktlaunch. Dieses Jahr wollen wir mit ANTELOPE und spannenden Leuten in Austin trainieren und etwas von der Stadt sehen und dabei was für unsere Gesundheit und Fitness tun.

Welchen Programmpunkt wollt Ihr auf jeden Fall mitnehmen oder gibt es jemanden, den Ihr unbedingt treffen wollt?

Chris Sacca wäre ein guter Start. Und mit unserer Kombination aus Elektro Muskel Stimulation, Sportswear und App sind wir natürlich sehr gespannt auf den Sport Track und was sich da an Innovationen tut. Außerdem wäre ein Treffen mit dem US-amerikanischen Unternehmer, Investor und Buchautor Tim Ferriss eine tolle Sache.

 

Ihr dürft vor Ort ja auch Euer Unternehmen vorstellen. Wie bereitet Ihr Euch darauf vor?

Von Oktober bis Dezember waren wir Teil des German Accelerator Programms im Silicon Vallley. Ein Schwerpunkt dieses Programms war die Verbesserung unseres Pitchdecks. Dies war sehr hilfreich und hat uns den nötigen Feinschliff gegeben. Und dann trainieren wir seit unserem Launch in Rio während der Olympischen Spiele im letzten Sommer mit immer wieder neuen Leuten, von Sportlern über Senioren bis hin zu Lifestyle Kunden. Jeder bringt seine eigenen Fragen mit.

Was sind Eure Ziele für die SXSW? Wie soll die Konferenz Euer Unternehmen voranbringen?

Die SXSW ist für uns der beste Ort Innovationen zu entdecken und uns mit denen, die sie treiben, auszutauschen. Umgekehrt sehen wir genau hier die Leute, mit denen wir unser ANTELOPE.TECHWEAR weiter entwickeln können.

Eure EMS (Elektro-Muskel-Stimulationstraining) Anzüge können seit kurzem über die Plattform Indiegogo vorbestellt und Euren Onlineshop gekauft werden, Tanktops, Wings und Calf Guards wurden bereits an Unterstützer verschickt. Was sind Eure nächsten Meilensteine?


Ein großer Erfolg bisher war sicherlich unsere erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo. Wir waren damit Deutschlands erfolgreichste Kampagne auf Indiegogo 2015 mit über 1600 Bestellungen aus 66 verschiedenen Ländern und über 1,3 Millionen Dollar Funding. Als nächstes steht ganz klar die Auslieferung der ersten ANTELOPE.SUITS an. Die Null-Serie haben wir gerade abgenommen. Wenn wir aus Austin zurück sind erwarten wir die Golden Samples. Das ist die letzte Serie vor der Massenproduktion. Noch mal ein Schritt zurück. Mit der Auslieferung der Teilprodukte (TANK.TOP, CALF.GUARDS) haben wir bereits begonnen und bisher wirklich begeistertes Feedback bekommen. In den nächsten 4 Wochen sollen alle Indiegogo Unterstützer mit den Teilprodukten beliefert sein.

Zum Verständnis: Wir haben zwei Produktserien. Zum einen die Teilprodukte, die mit einem 2-Kanalbooster funktionieren und gleichzeitig 2 Muskelgruppen stimulieren können (z.B beim TANK.TOP Bauch und Rücken). Und zum anderen unser den ANTELOPE.SUIT inkl. 8-Kanalelektronik, bei dem alle wichtigen Muskelgruppen zeitgleich stimuliert werden. DER ANTELOPE.SUIT ist das Königsprodukt in unserem Sortiment. Er ist das perfekte Tool für ein effektives und zeiteffizientes Ganzkörperworkout. Es lassen sich 8 Muskelgruppen zeitgleich stimulieren. Wir sind schon sehr gespannt auf das Feedback zum ANTELOPE.SUIT. In den bisherigen Tests haben wir hilfreiches Feedback bekommen.

Um unsere Produkte ausliefern zu dürfen, benötigen wir eine Zertifizierug für die unterschiedlichen Länder. Europaweit haben wir bereits die CE-Zertifizierung erhalten und dürfen somit unsere Produkte innerhalb Europas ausliefern. Ein weiterer Meilenstein, den wir jetzt anstreben, ist die FDA-Zuslassung, um unsere Produkte auch in die USA vertreiben zu dürfen. Dort machen wir aktuell große Fortschritte.



Aber auch die anderen Start-ups haben sich unseren Fragen gestellt und über ihre Ziele und Hoffnungen für die SXSW berichtet. In unseren #bytevaria news bleiben Sie auf dem Laufenden, was sich gerade in Austin tut.