0

PwC Länderfinanzbenchmarking 2013: Pole Position für Bayerns Haushalt

Eine ausgezeichnete Position bescheinigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers dem Freistaat Bayern im aktuellen Länderfinanzbenchmarking.

2009 hat die Regierung beschlossen, die Staatsverschuldung Deutschlands zu begrenzen. Jetzt hat eine Studie von PriceWaterhouseCoopers untersucht, wo sich Länder und Kommunen auf dem Weg der Konsolidierung aktuell befinden und welche Anstrengungen bis zum Jahr 2020 noch zu bewältigen sind.

Demnach liegt der Freistaat Bayern auch im Nachhaltigkeitsranking auf einer Spitzenposition. Der Anteil in Höhe von 14,3 Prozent für Zinsen und Versorgung an der Finanzmasse ist der geringste unter den westdeutschen Flächenländern. Gleichzeitig betrug die verfügbare Finanzmasse nach Zinsen und Versorgung je Einwohner im Jahr 2012 105,5 Prozent der westdeutschen Flächenländer. Der Freistaat Bayern ist das einzige Bundesland, das seine Zuschussbedarfe zwischen 2009 und 2012 im Jahresdurchschnitt um drei Prozent senken konnte. Auch mit einer Senkung der absoluten Ausgaben um ca. vier Milliarden gegenüber 2009 belegt der Freistaat den ersten Platz unter den deutschen Bundesländern.


Mehr Informationen zur Studie finden Sie hier.