Life Sciences in Bayern (Teil 4): Schon Wilhelm Conrad Röntgen hatte den Durchblick in Würzburg

Life Sciences sind ein immer wichtigeres Themenfeld der deutschen Wirtschaft. BioTech, Pharma, Digitalisierung des Gesundheitswesens – Innovationen in diesem Bereich sind zahlreich – und viele kommen aus Bayern. In dieser Serie stellen wir die unterschiedlichen BioTech-Hubspots in Bayern vor: So etwa die Region Unterfranken, die besonderen Wert auf die Förderung von Firmengründungen legt.

Würzburg blickt auf eine lange Innovations-Tradition zurück, schließlich wurden hier von der Röntgenstrahlung bis zur Heisenberg’schen Unschärferelation schon einige wichtige Entdeckungen gemacht. Heute zählen die Gesundheits- und Medizinwirtschaft zu den wichtigsten Branchen.
Das Innovations- und Gründerzentrum Würzburg (IGZ) ist zentraler Ansprechpartner und Bindeglied für alle BioTech-Akteure in der Region. Es ist das größte Technologie- und Gründerzentrum in Unterfranken und steht High-Tech-Gründungen beratend zur Seite im Bereich der Biotechnologie und Biomedizin, der Nanotechnologie, der Informations- und Kommunikationstechnologien sowie angrenzender Bereiche. Auch für bereits am Markt etablierte Hochtechnologie-Unternehmen, die einen innovativen Bereich auslagern wollen, ist das IGZ Würzburg die erste Adresse.

Darüber hinaus arbeitet das IGZ mit regionalen und überregionalen Partnern zusammen, darunter die Universität Würzburg mit ihrem Servicezentrum Forschung und Technologietransfer und die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, sowie BayStartUP, eine vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der Wirtschaft geförderte Institution für Firmengründungen und deren Finanzierung. Mit rund 250 Business Angels und rund 100 institutionellen Investoren wie Venture Capital-Fonds etc. ist das Bayerische Investorennetzwerk eines der größten in Europa. BayStartUP bringt gezielt passende Unternehmen und Investoren in seinem Finanzierungs- und Coaching-Netzwerk zusammen.

Im nachfolgenden Blogpost "Medical Valley – das Tal der gesunden Start-ups" bewegen wir uns vom unterfränkischen Würzburg in die Region Mittelfranken. Die Metropolregion Nürnberg hat sich primär auf die Medical Life Sciences fokussiert. Zuvor haben wir schon den Großraum München und die Kompetenzregion Straubing vorgestellt.