0

„Ja, wo fliegen sie denn, wo fliegen sie denn hin?“

Würde man Loriots berühmte Frage heute in Bezug auf die Flughäfen stellen und wissen wollen, wo die Menschen denn so hinfliegen, dann könnten die beiden internationalen Flughäfen Bayerns mit Fug und Recht behaupten: zu uns!

Ein Tag am Airport Nürnberg

Die Airports in München und Nürnberg können Zuwächse bei den Passagierzahlen verzeichnen: Mit 18,8 Millionen Fluggästen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnte München erneut einen Passagierrekord erzielen.  Ausschlaggebend hierfür war vor allem die Steigerung im internationalen Verkehr. Im Vergleich zum Vorjahr konnte in diesem Segment mit rund 2,9 Millionen Passagieren ein Plus von fünf Prozent erreicht werden. Ganze 10,2 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich konnte der Airport Nürnberg für den Monat Juni verbuchen.  Eine Prognose von gleich 20 Prozent mehr gab der Flughafen Nürnberg für die Sommermonate ab. Besonders hoch im Kurs stehen Ziele in der Türkei, nach Antalya gibt es wöchentlich 38 Verbindungen.

Dass die Fluggäste die beiden bayerischen Flughäfen nicht nur häufig sondern auch gerne aufsuchen, das zeigen zwei andere Auszeichnungen. Der Airport München konnte im Skytrax Ranking punkten und darf sich jetzt erstmals seit 2006 wieder Europameister nennen.

Das unabhängige Londoner Luftfahrtforschungsinstitut Skytrax hatte für seine Umfrage Anfang 2014 rund 13 Millionen Passagiere aus 110 Ländern befragt. Besonders erfreulich war auch das internationale Abschneiden: München darf sich drittbester Flughafen der Welt rühmen, nur die beiden asiatischen Metropolen Singapur und Seoul schnitten im Urteil der Passagiere noch besser ab.

Auch Nürnberg darf sich freuen: der Airport wurde vom Business Traveller Magazin das siebte Mal in Folge zum besten deutschen Flughafen gewählt.

Eine der Kategorien, in denen beide Flughäfen besonders glänzen konnten, war die hohe Serviceorientierung der Flughafenmitarbeiter – bayerische Gastfreundlichkeit wird im Freistaat also überall gelebt!