Film ab: Internationales Filmfest München

Ab dem 22. Juni stehen in München wieder alle Zeichen auf Kino, denn dann findet das 34. Internationale Filmfestival München statt. Mit rund 80.000 Besuchern ist es das zweitgrößte Filmfestival Deutschlands nach den Berliner Filmfestspielen und lockt Cineasten sowie Film- und Fernsehprominenz gleichermaßen in die bayerische Hauptstadt.

Filmfest München 2017: Zur Einstimmung die schönsten Momente der letzten Festivals

Das Filmfest München ist Schauplatz zahlreicher Uraufführungen – seit seiner Gründung 1983 wurden hier bereits über 6.400 Spiel- und Dokumentarfilme sowie Fernsehproduktionen in internationaler, europäischer oder deutscher Erstaufführung gezeigt.
 

Buntes Programm in ganz München

Die ganze Stadt wird während der Dauer des Festes zum Schauplatz – elf verschiedene Kinos zeigen Filme aus der ganzen Welt in mehr als zwanzig Filmreihen; Fachveranstaltungen und Events finden zudem an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten statt.
Seit Anfang Juni ist das gesamte Programm für den Münchener Filmsommer öffentlich. Und auch in diesem Jahr ist Vielfalt wahrlich gegeben – von internationalem großen Kino über deutsche Fernsehproduktionen bis hin zu zahlreichen Sonderprogrammen, Fachveranstaltungen und Live Events ist für jeden Filmfan das passende dabei. Tickets für die einzelnen Veranstaltungen können entweder über den Ticketshop oder an der Festivalkasse im Gasteig erworben werden.

Ausgezeichnete Filmkunst

Vor allem Filmschaffende kommen natürlich nicht nur nach München, um das Werk der Konkurrenz zu begutachten, sondern hoffen auf eine der begehrten Auszeichnungen, die im Rahmen des Filmfestes verliehen werden. Insgesamt werden vierzehn Preise in verschiedenen Kategorien ausgelobt, hinzu kommen zwei weitere Awards für das Kinderfilmfest. Darunter beispielsweise der Fipresci Preis für den besten Film in der Reihe Neues Deutsches Kino oder ARRI/OSRAM Award für den besten ausländischen Film. Bereits bekannt ist der diesjährige Träger des CineMerit Awards für herausragende Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens und ihre Verdienste um die Filmkunst. Ausgezeichnet wird dieses Jahr der US-Schauspieler und Breaking-Bad-Star Bryan Cranston, der gleichzeitig seinen neuen Film Wakefield vorstellt.


Parallel zum Filmfest läuft darüber hinaus das Kinderfilmfest, das zehn Filme sowie sechs Kurzfilme im Programm hat.