Erfolgreich in Bayern – Akquise von Fördermitteln

Der Standort Bayern ist für Gründer und Investoren aufgrund des breit gefächerten wirtschaftlichen Umfeldes ein attraktiver Platz zur Unternehmensansiedlung. Aber nicht nur die bestehende Infrastruktur sorgt für prosperierende Unternehmen, sondern ebenso die zahlreichen Förderprogramme, von denen sowohl etablierte Unternehmen als auch Gründer und Investoren profitieren.

Allein die LfA Förderbank Bayern hat Unternehmen im letzten Jahr mit zinsgünstigen Förderkrediten im Rahmen von 2,1 Milliarden Euro versorgt. Aber die Möglichkeiten sind noch weitaus vielfältiger: Ob Gründung, Übernahme oder Modernisierung – die bedarfsgerechten Angebote sind einer der wesentlichen Bausteine für den Erfolg des Wirtschaftsstandortes Bayern. Die Maßnahmen reichen von nicht rückzahlbaren Zuschüssen über zinsverbilligte Darlehen bis hin zur Übernahme von Garantien oder Coaching-Workshops. Neben den Initiativen des Freistaates und seiner Institutionen selbst haben Investoren und Gründer selbstverständlich auch die Möglichkeit, im Rahmen diverser EU-Programme von Förderungen zu profitieren, zum Beispiel über die Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur.

 

Zugangsvoraussetzungen für Förderungen

Die Zugangsvoraussetzungen für die diversen Förderprogramme unterscheiden sich je nach Initiative. Gemeinsam ist allen, dass nur in Bayern geplante Vorhaben förderungsfähig sind und Anträge in den meisten Fällen vor dem eigentlichen Projektbeginn zu stellen sind. Detaillierte Informationen zum Projekt mit Angaben über den Zeitraum, die Investitionssumme, den Finanzierungsplan sowie eine kurze inhaltliche Darstellung sind integraler Bestandteil der Förderanträge.

 

Auswahl verschiedener Förderprogramme

Ebenso zahlreich wie die Art der Förderung ist auch die Zahl der bayerischen Programme. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Initiativen, der genauen Förderung sowie den Zugangsbedingungen erhalten Sie auch in unserer Förderbroschüre.

Für Gründer:

  • Bayerisches Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz (FLÜGGE): Unterstützung von Unternehmensgründungen aus Hochschulen

  • Wachstumsfonds Bayern: Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln im Rahmen eines Investitionsvorhabens nach bereits durchgeführten Erstrundenfinanzierungen

  • BayStartUP: Businessplan Wettbewerbe, Workshops, Coachings, Kontakt zum Finanzierungsnetzwerk mit Business Angels und Venture Capitalists

  • ESA Business Incubation Centre (BIC) Bavaria: Unterstützung von Projekten zur kommerziellen Nutzung von Raumfahrttechnologien und -infrastrukturen

  • Start? Zuschuss!: Finanzielle Unterstützung für junge Start-ups in der Anfangsphase

 

Zur Erschließung neuer Märkte:

  • Messebeteiligungsprogramm der Bayern Innovativ GmbH oder der Bayern International GmbH: Übernahme der Messeorganisation und Kostenbeteiligung auf Messen in Deutschland oder im Ausland am Bayerischen Firmengemeinschaftsstand

  • Delegations- und Unternehmerreisen: Unterstützung durch politische Begleitung beim Einstieg in neue Märkte, durch Aufbau von Netzwerken im Exportgeschäft sowie durch Vor-Ort-Besuche bei Verbänden, Ministerien, Organisationen, Fachmessen

 

Eigene Forschungs- und Entwicklungsvorhaben: