Eine für alle: die Smarter E Europe-Messe in München

Mit der Smarter E Europe ist Münchens Messe-Frühjahr 2019 um ein außergewöhnliches Highlight reicher: Anstatt wie bisher vier einzelne Fachmessen rund um verschiedene Bereiche des Themenkomplexes erneuerbare Energien zu organisieren, versammeln die Veranstalter die klügsten Köpfe und innovativsten Player der Branche dieses Jahr erstmals im Rahmen eines gemeinsamen Events.

Das Thema erneuerbare Energien boomt seit Jahren – und es ist kein Ende des Trends in Sicht. Insbesondere nicht in Deutschland, jener Nation, die mit ihrem immer grüner werdenden Energiemix im europäischen Vergleich vordere Plätze belegt. Schon 2016 stammten rund 30 Prozent der Nettostromerzeugung in Deutschland aus erneuerbaren Energiequellen – der Wert kletterte in nur zwei Jahren bis 2018 auf etwa 40 Prozent. In Bayern lag der Anteil sogar schon 2016 und 2017 jeweils bei etwa 44 Prozent.   


Die Zukunft der erneuerbaren Energien entsteht in Bayern


2019 findet die Smarter E Europe vom 15. bis zum 17. Mai erstmals in München statt. Die Idee: aus vier mache eins. Die Smarter E Europe vereint vier Fachmessen zum Thema erneuerbare Energien zu einer.

Zusammengelegt werden:

•    die Intersolar Europe (weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft) 
•    die ees Europe (Europas größte Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme)
•    die Power2Drive Europe (eine internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität) 
•    die EM-Power (eine Fachmesse für intelligente Energienutzung in Industrie und Gebäuden)


Der Gedanke dahinter ist, Experten aus aller Welt zusammen zu bringen, den Diskurs zu eröffnen und Synergien zu schaffen. Daher ist die Smarter E Europe auch mehr als „nur“ eine Messe. Sie umfasst zudem Konferenzen, Foren, besondere Angebote für Start-ups, Workshops und zahlreiche weitere Veranstaltungen, die die Diskussion und das Netzwerken innerhalb der Branche befeuern.

Denn, so die Überzeugung der Veranstalter, nur auf diese Weise können Trends, Technologien und innovative Konzepte auch die Zukunft der Energiewirtschaft prägen. Insbesondere besteht die Hoffnung auf fachübergreifende Kooperationen, für die die interaktiv und kollaborativ ausgerichtete Messe eine Art Initialzündung sein soll.


Wenn Sie sich für eine Ansiedlung in Bayern interessieren, vereinbaren Sie am besten vorab einen persönlichen Termin mit uns. Wir informieren Sie gern, wie wir Sie bei der Ansiedlung in Bayern unterstützen können und beantworten Ihnen Ihre Fragen rund um den Wirtschafts- und Innovationsstandort Bayern.


Wie Sie mich erreichen:

Katrin Beck
Senior Manager Investorenbetreuung
Tel.: +49 89 24210-7510
katrin.beck(at)invest-in-bavaria.com