Der Weg in die eigenen vier Wände - Wohnungssuche in Bayern

Bayern ist wirtschaftlich hoch erfolgreich, bayerische Unternehmen werben gern auch Arbeitskräfte aus dem Ausland an. Eine Herausforderung sind dann nicht nur das neue Umfeld und die Arbeit, sondern oft genug auch die Wohnungssuche. Spezialisiert auf Zugereiste und deren Bedürfnisse sind Relocation Services. Sie übernehmen alles vom Maklerkontakt bis zum interkulturellen Training. Aber auch eine regionale Zeitung kann schon die passende Bleibe bereithalten.

Die bayerische Wirtschaft floriert, die Arbeitslosigkeit liegt in einigen Landkreisen weit unter drei Prozent. Die Lebensqualität im Freistaat ist hoch; Städte wie Nürnberg, Würzburg, Regensburg oder München bieten außerhalb der Arbeit unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Aus diesem Grund werben Unternehmen aus Bayern verstärkt auch im Ausland Mitarbeiter an. Oder ausländische Firmen siedeln sich im Freistaat an und bringen einen Stamm an Mitarbeitern aus ihrem Herkunftsland gleich mit.

Jede Hilfe ist willkommen

Damit der Start in einem neuen Unternehmen reibungslos verläuft, sollte man sich weniger einen Kopf um die Wohnungssuche machen müssen und sich dafür voll und ganz auf die Arbeit konzentrieren können. Gute Anlaufstellen für die Wohnungssuche sind zunächst frei zugängliche und kostenfreie Immobilienportale:

Ist der Aufenthalt in Bayern von vornherein befristet, bieten Portale wie Zwischenmiete.de, Homecompany.de oder zahlreiche lokale “Mitwohnzentralen” eine gute Gelegenheit zu suchen. Auch bieten die Internetseiten der Städte selbst oft wertvolle Informationen und Tipps für Zugezogene.

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Relocation Services. Diese Firmen übernehmen für den nach Bayern einreisenden Arbeitnehmer viele Aufgaben, die Zeit und Wissen voraussetzen. Relocation Services bieten folgende Leistungen an:

Auszug aus der Infografik: Immobilienportale
  • Orientierung am neuen Wohnort
  • Wohnungssuche
  • Visa / Immigration / Behördengänge
  • interkulturelles Training
  • Mietverwaltung
  • Suche von Schule / Kindergarten

Eine gute Übersicht bietet unsere Infografik.


Empfehlenswert ist auch die Internetpräsenz Work in Bavaria, insbesondere deren detaillierte Checklisten für den Umzug und viele Hinweise zu Versicherungen, Mobilität und Ausbildung des Nachwuchses.

Kontakte knüpfen: virtuell und real

Auch wenn die technische Ansiedlung in einer bayerischen Stadt geglückt ist, angekommen ist man noch lange nicht richtig. Es fehlen zunächst die sozialen Kontakte, das Netzwerk im realen Leben. Anknüpfen lässt sich leichter mit Menschen in ähnlicher Situation. Deswegen haben sich überall regionale Communities und Gruppen von “Expats” im Netz gebildet. Sowohl in den Sozialen Medien als auch auf Websites tauschen sich Expatriates aus. Auf internations.org beispielsweise treffen sich Menschen aus den Regionen Augsburg, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Mitglieder posten dort Events, auch gibt es Termine für Stadtführungen und Tipps zum Umzug.

Expat in the City - internationale Messe

Die Münchner Expat-Community findet sich unter anderem auf expatinthecity.de: “Expat in the City is all about inspiring and informing internationals living in Munich by connecting them to the best people and businesses who understand what it is like to be new in a country and in a new life” - heißt es dort. Auf der Webseite stellen sich daher Firmen vor, sie posten Veranstaltungshinweise und ihre Mitarbeiter geben interessante Interviews.