Data MATRIX expandiert nach Bayern

Neue Medikamente, Laborverfahren und Therapieformen auf den Markt bringen, mit denen später Krankheiten sicherer, wirksamer und nebenwirkungsärmer behandelt werden können – das ist der Kern der klinischen Forschung. Für die effiziente Sammlung, Verarbeitung und Auswertung von sensiblen klinischen Daten ist eine zuverlässuge IT-Infrastruktur unabdingbar.

Ein neuer Dienstleister auf diesem Gebiet hat sich in München angesiedelt. Das Unternehmen Data MATRIX mit Hauptsitz in Sankt-Petersburg ist ein qualifizierter Anbieter von Programmausstattung, Datenverarbeitungsdienstleistungen und biostatistischen Dienstleistungen für klinische Forschungen.

 

Das Team von Data MATRIX arbeitet seit 2009 mit klinischen Daten. Die von ihr entwickelten Anwendungsprogramme sind vollständig validiert und standardisiert. Zu den Kunden gehören renommierte Unternehmen wie bspw. Boehringer Ingelheim , Novartis oder Maxwell Biotech Group.

 

„Großes Kundenpotential sowie unsere positiven Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit europäischen und amerikanischen Kunden überzeugten uns, dass es notwendig ist, die Data MATRIX-Niederlassung in Europa zu eröffnen. Als Ausgangspunkt für die Expansion wurde München als Zentrum für europäische biotechnologische Infrastruktur gewählt. Wir glauben fest daran, dass lokale Marktteilnehmer mit ihrem tiefen Branchenverständnis die Data MATRIX GmbH als einen zuverlässigen Partner schätzen werden“, so Ivan Dobromyslov, Geschäftsführer von Data MATRIX.

 

Um sich mit den lokalen Akteuren besser zu vernetzten und intensiver zusammenzuarbeiten, ist die Data Matrix GmbH bereits dem bayerischen BioM Biotech Cluster beigetreten.