0

Das Who-Is-Who der deutschen Raumfahrt zu Gast in Bayern

Am 10. und 11. Juni 2013 trafen sich ca. 130 Raumfahrtexperten zu den Nationalen ESA Technologietagen 2013 im Bayerischen Wirtschaftsministerium, um Perspektiven in der Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) zu diskutieren.

Schwerpunkte der Veranstaltung, die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium zusammen mit dem Raumfahrtmanagement im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Luft- und Raumfahrtcluster bavAIRia sowie von Invest in Bavaria organisiert wurde, waren die beiden Technologieentwicklungsprogramme der ESA, das Basic Technology Research Programme (TRP) sowie das General Support Technology Programme (GSTP).

Nach einführenden Vorträgen von DLR- und ESA-Experten, die zunächst die beiden Technologieprogramme im Detail vorstellten, präsentierten rund 40 Vertreter in- und ausländischer Raumfahrtunternehmen ihre technologischen Kompetenzen. Darüber hinaus erörterten auch Delegierte der ESA-Mitgliedstaaten Tschechien und Rumänien die Raumfahrtaktivitäten in ihren Ländern.