Das kann sich hören lassen: „Bayerisch-Schwaben Lauschtouren“

Die Fahrradsaison ist eröffnet und Bayern geht auch als Tourismusregion neue Wege. In Bayerisch-Schwaben gibt´s jetzt großes Kino für die Ohren. Mit dem iPod oder per Smartphone-App kann man dort auf Lauschtour gehen.

Das kann sich hören lassen: „Bayerisch-Schwaben Lauschtouren“

Die „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ inszenieren spannende Ziele als Erlebnis für den Hörsinn. Aber zum Lauschen besser anhalten! Da sind unter anderem donnernde Meteoriten, klappernde Mühlen und seufzende Ritter zu hören. Oder man lässt sich in die Zeit der Römer zurückversetzen, wie bei der 56 Kilometer langen Radtour auf der „Via Danubia“, einer berühmten Römerstraße, die durch das Donautal führt. An den einzelnen Lauschpunkten der Tour erfährt man, welche Spuren die Römer in den 400 Jahren, in denen sie in der Provinz Rätien waren, hinterlassen haben. Wer mag, kann sich als Wachsoldat versuchen und auf einem Turm nach wilden Germanen Ausschau halten oder eine Tempelanlage bewundern, in der die Römer der Entspannung nachgingen. Und dann jagen plötzlich die Pferde und Streitwägen des Kaisers vorbei...

... hier eine kleine Lauschprobe.


Wer noch mehr hören will: Neugierige können auch durch den Rieskrater wandern, die Wasserstadt Augsburg erkunden oder horchen, was Napoleon hier bewegt hat. Weitere Informationen finden Sie hier.

Viel Spaß beim Lauschen!