Das Automobiltechnikum Bayern - Standortvorteil für die Automobilbranche

Die Automobilbranche gilt in Bayern als Schlüsselbranche, 25 % der in Deutschland produzierten Autos stammen aus dem Freistaat. Besonders interessant: Kaum ein Fahrzeugteil wird nicht in Oberfranken von einem der über 200 ansässigen Automobilzulieferbetriebe hergestellt. Um eine hohe Qualität sichern und kontrollieren zu können, bietet das Automobiltechnikum in Oberfranken eine moderne Testinfrastruktur, die auch von anderen Branchen genutzt werden kann.

Hierbei spielt die geprüfte Qualität der Teile auf Sicherheit und Betriebsfestigkeit oftmals eine entscheidende Rolle im Wettbewerb. Eine spezifische Überprüfung der Komponenten, Systeme und Fahrzeuge ist notwendig, jedoch oftmals teuer und nicht von jedem Unternehmen selbstständig durchführbar.


Die Nutzung der modernen Testinfrastruktur steht auch für andere Branchen offen


Daher bietet das Automobiltechnikum Bayern (ATB) einen umfassenden Prüfservice in Hof, zentral zu den wichtigen süd- und mitteldeutschen Standorten der Automobilindustrie. Das moderne Testzentrum befindet sich mitten im Automobilzulieferpark Hochfranken und ermöglicht den Unternehmen der Automobilbranche einen Zugang zu modernen Test- und Entwicklungsinfrastrukturen. Durch die Bereitstellung optimal angepasster prüftechnischer Anlagen für die Automobilbranche profitieren die Unternehmen von einer hervorragenden Einrichtung zur Qualitätssicherung und -kontrolle. Das Dienstleistungsspektrum umfasst Labore zur Umweltsimulation, zur Betriebsfestigkeitsprüfung, sowie ein Messlabor für Elektronik und Elektrotechnik. Im Labor für Betriebsfestigkeitsprüfung können beispielsweise Sitz-Belastungstests, Schlag-, Stoß- und Schocktests, Schwingungs- und Vibrationsprüfungen sowie Zug- und Druckversuche durchgeführt werden.

Elektrodynamischer Shaker im Automobiltechnikum Bayern (Quelle: ATB)

Im September 2003 wurde das Automobiltechnikum auf Initiative des Wirtschaftsministeriums in enger Zusammenarbeit mit namhaften Automobilzulieferbetrieben und Institutionen initiiert. Durch die Kombination von Entwicklungs- und Fertigungsfunktionen entstand ein einzigartiges Kompetenzzentrum für die mittelständische Automobilzulieferindustrie sowie andere Branchen im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken.


Modernste Testinfrastruktur und günstige Grundstücke bieten einen entscheidenden Standortvorteil

Luftaufnahme Autozuliefer- und Technologiepark Hochfranken

Der Standort im Automobilzulieferpark Hochfranken bietet noch 1.140.000 m² sofort verfügbare Fläche und ist besonders für Unternehmen, die an der Zusammenarbeit mit dem Automobiltechnikum interessiert sind, attraktiv. Der an das Technikum angrenzende Zulieferpark bietet Raum für die beschleunigte Überführung von Entwicklungsergebnissen zur Serienfertigung vor Ort durch die Bereitstellung von optimal erschlossenen Grundstücken. Alle wichtigen süd- und mitteldeutschen sowie tschechischen Endmontagewerke der Automobilindustrie liegen in kurzer Distanz. Ein finanzielles Gesamtpaket aus kostengünstigen Grundstückspreisen, Erschließungsförderung, Investitionsförderung und – in hierfür geeigneten Fällen – FuE-Förderung bietet weitere Anreize. Interessante Arbeitsmarktpotentiale zu günstigem Lohnniveau und starke logistische Kompetenzen der Region runden die Standortvorteile ab.