CSA Japan Summit 2016

Der bayerische Auslandsrepräsentant in Japan hielt einen Vortrag über den neuesten Stand der deutschen und bayerischen Initiativen zur IT Sicherheit

„Industrie 4.0" ist seit 2015 in Japan in aller Munde. Erst mit Verspätung nahm die Diskussion um das „Internet der Dinge/IoT“ in Japan Fahrt auf. Die Blicke richten sich weiterhin stark auf Deutschland und erste Allianzen beider Länder wie jüngst auf der Hannover Messe sind geformt. Zentrales Thema und Anlass für zahlreiche Initiativen ist dabei zunehmend die Sicherheit der Daten und Prozesse. Kein Wunder also, dass sich auch der diesjährige Japan Summit der „Cloud Security Alliance CSA" am 24. Mai an der Tokyo Universität der Industrie 4.0 und Sicherheit widmete. Die CSA ist eine 2009 gegründete NPO mit über 73.000 Mitgliedern, die sich mit dem Thema Sicherheit im Cloud Computing beschäftigt.


Der bayerische Repräsentant in Japan war als Vertreter Deutschlands eingeladen, vor gut 300 Teilnehmern aus Industrie und Forschung die „keynote speech“ zu den bayerischen und deutschen Aktivitäten zum Thema Sicherheit in der Industrie 4.0 zu halten. Das Sicherheitsnetzwerk München sowie das Zentrum Digitalisierung Bayern ZD.B. und die jüngsten Initiativen zum sicheren Cloud Computing standen dabei im Mittelpunkt.


Details zum Summit sind hier abrufbar: www.cloudsecurityalliance.jp/summit2016.html