0

Cluster „made in Bavaria“: Ein Workshop für japanische Unternehmen in Bayern

Alle sprechen gebetsmühlenartig von der Clusterinitiative in Bayern: Cluster hier, Cluster da. Es klingt nach etwas Innovativem, nach etwas Dynamischem. Es heißt, die Cluster-Offensive in Bayern sei in 19 Schlüsselbranchen eingeteilt, wie beispielsweise Automotive, Medizintechnik, Bio- und Nanotechnologie oder Mechatronik. Es klingt alles schön und gut, doch nach genauem Hinschauen fragen sich viele unserer Kunden: Was genau versteht man denn unter der Cluster-Initiative? Welche Dienstleistungen bietet ein Cluster an? Können ausländische Unternehmen mit Sitz in Bayern auch davon profitieren?

Genau diese Fragen stellte sich  auch die Unternehmensvertretung des Japan Clubs München Mitokai. Diese trat dann mit der Fragestellung direkt an Invest in Bavaria heran. Wie entstanden bayerische Cluster? Was steckt dahinter? Wie können die japanischen Unternehmen mit Sitz in Bayern konkret davon profitieren? Für Invest in Bavaria war klar – es besteht ein großer Wissensbedarf. Um diese Informationslücke zu schließen, organisierten wir am Dienstag, den 1. September 2015 einen Business-Workshop zum Thema „Bayerische Cluster“ für Vertreter der japanischen Unternehmen in  Bayern. Ein Vertreter des Bayerischen Wirtschaftsministeriums erklärte die Grundzüge der bayerischen Clusterpolitik, anschließend stellten die Vertreter der Cluster für Biotechnologie, Chemie und Automotive ihre Tätigkeit und Möglichkeiten für die Zusammenarbeit vor. Der Besuch von Herrn Dr. Christian Geltinger von der Repräsentanz Japan des Freistaats Bayern – unser bayerischer "Botschafter" in Japan – rundete die Diskussionen ab.

Nach zwei Stunden Vorstellung der Cluster mit Fragen und Antworten qualmten die Köpfe der Teilnehmer. Es wurde allen klar, dass die bayerischen Cluster dazu da sind, Wirtschaft und Wissenschaft erfolgreich miteinander zu vernetzen, Kooperationen anzustoßen, Wertschöpfungsketten zu stärken und die Innovationsdynamik zu erhöhen. Und vor allem, dass die Cluster auch für die Zusammenarbeit mit ausländischen Unternehmen am Standort Bayern offen sind.

Wir sind gespannt, wie die japanischen Firmenvertreter von dem Wissen über die Cluster-Initiative in Zukunft in Bayern profitieren werden. Vielleicht sehen wir den einen oder anderen Teilnehmer bei der nächsten Cluster-Veranstaltung wieder!

Mehr Informationen über bayerische Cluster finden Sie unter www.cluster-bayern.de und in diesem  Blogbeitrag.