„Cloud Protection +“ als innovative Lösung von Allianz, Munich Re und Google Cloud in Fragen der Cyber-Security

Durch den stetig wachsenden Transfer von geschäftlichen Prozessen in die digitale Welt steigt kontinuierlich die Gefahr von Cyberangriffen. Viele Unternehmen befinden sich noch in dem Prozess der Umwandlung und weisen besonders in Fragen der Cyber-Protection Schwächen auf. Um Kunden vor solchen digitalen Übergriffen zu bewahren entwickelten die Branchenführer Munich Re, Allianz Global Corporate & Specialty und Google Cloud das Konzept der „Cloud Protection +“.

Kooperation bringt innovative Cyber-Versicherungslösung hervor


Die Rückversicherungsgesellschaft Munich Re mit Sitz in München kombiniert ihre Expertise mit dem Wissen des Branchenführers in Sachen Unternehmensversicherung Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) und den Experten der digitalen Transformation von Google Cloud. Die Zusammenarbeit entstand als Maßnahme gegen ein aktuelles Problem: Während sich Technologien zunehmend digital weiterentwickeln, entstehen gleichzeitig neue Angriffsflächen für Cyber-Risiken. Der Fokus liegt daher beim Cyber-Risikomanagement für Nutzer des Cloud-Dienstes Google Cloud.


Der Trend der Cloud: Effizienz auf Kosten einer potenziell größeren Angriffsfläche?


Da eine große Menge an Unternehmen bereits auf Cloud-Services zurückgreift, entstand die Kollaboration als Antwort auf potenzielle Bedrohungen. Die Übertragung von Unternehmens-IT und Kernanwendungen in die digitale Cloud erfordert eine entsprechende Entwicklung von Anwendungen in der Cyber-Insurance. Die Vorteile einer Cloud sind vielzählig, so bietet sie:

  • geringere Kosten
  • verbesserte Datenanalyse
  • erweiterte Möglichkeiten der internen und externen Zusammenarbeit


Gleichzeitig birgt dieser Online-Service Risiken in Bezug auf:

  • Sicherheit
  • Datenschutz
  • Compliance


Die Kooperation mit Google Cloud bietet eine stetige Weiterentwicklung der Sicherheitsrichtlinien durch Auswertung datenbasierter Erkenntnisse. Dank der Kombination von Cloud-spezifischem Security-Knowhow von Google mit der Erfahrung im Risikotransfer von Munich Re und AGCS entsteht eine Schnittstelle, von der Kunden stark profitieren. Unternehmen erhalten in Form der „Cloud Protection +“ verbesserte Sicherheitsfunktionen und erhöhten Schutz der Endpunkte des Dateneigentümers.
 

„Durch die Kombination der Expertise von drei Branchenführern adressieren wir die spezifischen Risikomanagement-Anforderungen von Unternehmen, die ihr Geschäft in die Cloud verlagern. Eingebettet in einen effizienten Underwriting-Prozess, bietet unsere Lösung Cloud Protection + eine ganzheitliche Antwort auf Cyberrisiken. Über den unmittelbaren Nutzen für Google-Cloud-Kunden hinaus wird die Kooperation dazu beitragen, die Cyber-Risikomodellierung von Munich Re weiter zu verbessern.“
– Stefan Golling, Member of the Board of Management; Munich Re


Erstklassige Datensicherheit für Unternehmen dank „Cloud Protection +“


Die „Cloud Protection +“ ist speziell für Google-Cloud-Kunden konzipiert und ist Teil des „Risk Protection Program“ von Google.

  • Dessen erste Komponente ist der „Risk Manager“, der gezielt das Sicherheitsrisiko eines Kunden bestimmt.
  • Die zugehörige zweite Komponente ist die „Cloud Protection +“, eine Sicherheitslösung, die technische und finanzielle Aspekte des Cyber-Risikomanagements vereint und ein erhöhtes Sicherheitsniveau bietet.


Die Lösung für den erweiterten Schutz vertraulicher Daten folgt strengen Vorgaben zur Sicherheit. Eine differenzierte Risikobetrachtung spiegelt die individuelle Risikosituation dar, die direkt an den Versicherer weitergeleitet werden kann. Der maßgeschneiderte Service bietet Zugang zu führenden Anbietern von Cyberversicherungen, ist zunächst jedoch exklusiv für Kunden aus den USA mit einem Umsatz zwischen 500 Millionen bis fünf Milliarden US-Dollar. Eine Ausweitung auf weitere Länder und Umsatzniveaus ist bereits geplant.