Benvenuti a Monaco di Baviera!

Bayerin und Italien. Das ist die Geschichte einer regen Beziehung, die auch dieses Jahr ein weiteres Kapitel erhält: Invest in Bavaria freut sich über die Ansiedlung von neuen italienischen Firmen in Bayern und heißt sie herzlich willkommen.

Auch wenn heutzutage die Fahrt über den Brenner bei weitem nicht mehr so strapaziös ist, wie die Reisen der Händler über die Alpenpässe in der Römerzeit, so ist es doch schön zu sehen, wie sich die Verflechtungen Jahr für Jahr intensivieren.
Dass die Deutschen ein Faible für Italien haben, ist spätesten seit Goethes Bekenntnis in Form der Mignon bekannt, die von dem „Land, wo die Zitronen blüh'n“ singt. Jedoch ist Deutschland auch seit jeher einer der wichtigsten Handels- und Exportmärkte für Italien. So sind die Gründe für eine Ansiedlung vielfältig. Erkundung neuer Märkte oder Markterschließung, Nähe zum Kunden oder auch ein Innovatives Umfeld.

Folgende drei Ansiedlungen aus dem laufenden Jahr wollen wir kurz vorstellen:


Nahe Manfredonia in Süditalien liegt der Hauptsitz Borrelli Srl. Der Geschäftsführer Giuseppe Borrelli produziert seit 1970 (seit 1976 unter eigenem Namen) erst Fischkonserven und seit jüngerer Vergangenheit Konserven von Meeresfrüchten jeglicher Art, wobei hier die traditionellen Rezepturen im Vordergrund stehen. In enger Abstimmung mit seinen Kunden haben sich zwei Verarbeitungslinien etabliert: Zum einen Konserven mit einer Haltbarkeitsdauer von zwei Jahren, die insbesondere in den Regalen und Kühlregal von Supermärkten zu finden sind. Zum zweiten die Frischprodukte wie zum Beispiel Schälchen mit Meeresfrüchtesalaten.

Diese enge Abstimmung auf die Bedürfnisse von den Kunden ist auch der Grund für die Ansiedlung in Bayern, wo das Geschäft schon floriert und nun die Kundennähe intensiviert wird. München dient dem süditalienischen Unternehmen nun als Plattform für weiteres Wachstum.


Die italienische Unternehmensgruppe Gruppo LT Multimedia strahlt fünf thematisch unterschiedliche TV-Sender aus und publiziert verschiedene Bücher und Magazine. Die Marke „Alice“ widmet sich dem Thema Ernährung und Kochen mit einem Augenmerk auf Freude am Kochen den traditionellen Rezepten. Der gleichnamige Fernsehkanal ist in Italien Marktführer. Mit „Alice“ wird nun auch der deutsche Markt erschlossen. München wurde dafür als der ideale Standort identifiziert und soll zukünftig zu einem festen Standbein des Unternehmens ausgebaut werden. Die geographische Lage im deutschen Sprachraum ist ideal und das Umfeld für Medien ist in München bekannter Weise stark.

Gute Wachstumsvoraussetzungen also, für den mittlerweile sowohl über Satellit als auch Kabel empfang baren, ersten deutschsprachige Sender, der sich ausschließlich um die italienische Kochkultur kümmert. Ergänzt wird das Angebot durch die ebenfalls deutschsprachige Zeitschrift „Alice Kochen“.


Im neunten Jahr nach der Gründung verbindet mashfrog Technologie, Design und Kommunikation nun auch von Bayern aus. Nachdem das Unternehmen zunächst erfolgreich in Italien expandiert ist folgte 2014 nun auch der Schritt nach Deutschland. Experten aus den Bereichen der Kommunikation, des Web Marketings oder auch für Benutzerfreundlichkeit und Design entwickeln online-Lösungen und Applikationen für den virtuellen Raum und profitieren in München ganz real vom großen Netzwerk der Medien & Informationstechnologie. Die Produktentwicklung für Handys, das Internet wie auch Smart TVs des offiziellen Technologiepartners von Samsung kann also am neuen Standort München unter besten Voraussetzungen stattfinden.