Bayerns Wirtschaft – Dynamik in weiß-blau

Bayern ist ein starker und attraktiver Industriestandort – und entwickelt sich positiv weiter. Nach einer aktuellen Studie der IW Consult GmbH gelang es dem Freistaat, die Rahmenbedingungen für die Industrie in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiter zu verbessern.

Im Anschluss an das Niveau-Ranking aus dem Jahr 2014, in dem Bayern unter den weltweit wichtigsten Industriestandorten einen hervorragenden zweiten Platz erreichte, untersucht der aktuelle Dynamik-Vergleich die Entwicklung der Standortqualität seit dem Jahr 2000. Mit Rang 12 konnte sich Bayern überdurchschnittlich gut platzieren und liegt damit vier Plätze vor Deutschland. Übertroffen wird der Freistaat noch von einigen aufstrebenden Schwellenländern, die freilich von einem deutlich niedrigeren Niveau aus gestartet sind.

Die Gutachter haben die Dynamik der Standortqualität Bayerns mit den 45 wichtigsten Wettbewerbsländern anhand relevanter Indikatoren aus den Jahren seit 2000 verglichen. Die besten Platzierungen erzielte Bayern in den Teilbereichen "Wissen" und "Infrastruktur". Im Bereich "Wissen", der die Aspekte Bildung, Forschung und Innovation umfasst, erreichte der Freistaat unangefochten den Spitzenplatz. In keinem anderen Wettbewerbsland haben sich die Wissensindikatoren so positiv entwickelt wie in Bayern. Im Bereich "Infrastruktur", der insbesondere die Veränderungen bei der IuK- und der Logistik-Infrastruktur in den Blick nimmt, belegt der Freistaat einen ausgezeichneten vierten Platz.

Der Standort Bayern ist top und entwickelt sich hervorragend weiter – wirtschaftliche Dynamik ist weiß-blau!