Automobilsektor – großes Potential für bayerische und türkis

Am 13.11.2012 luden Invest in Bavaria gemeinsam mit dem Bayerischen Cluster Sensorik und dem Automobilzuliefererverband TAYSAD zu einem Info-& Networking Abend zum Automobilstandort Bayern nach Kocaeli südlich von Istanbul ein. Hier stellte Invest in Bavaria seinen 50 Gästen den Freistaat als einen der führenden Hersteller- (BMW, Audi, MAN) und Zuliefererstandorte vor

 „Bayern als Innovationsstandort und die Türkei mit ihrer ausgesprochenen dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung verbindet ein großes Potential angesichts der beiderseitigen hohen Kompetenzen im Automotive-Bereich“, so Dr. Patricia Callies, stellvertretende Leiterin der Ansiedlungsagentur des Freistaats. „Türkische Unternehmen, die eine Niederlassung in Bayern gründen möchten, können auf die maßgeschneiderte Unterstützung von Invest in Bavaria zählen.“

Möglichkeiten der Kooperation in internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten erörterte Dr. Steigerwald, Geschäftsführer der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. / Cluster Sensorik. Die Bedeutung der Sensorik im Automobilsektor erreiche heute insbesondere als Innovationslieferant neue Dimensionen:  „Gesamtheitliche Systeme lösen Einzelteile in der Zuliefererindustrie mehr und mehr ab. Das daraus resultierende Potential für den Sensorikvertrieb und Zusammenarbeit in der technischen Entwicklung erhöht den Mehrwert, steigert die  Wertschöpfungstiefe und öffnet ein neues Feld für bayerische und türkische Unternehmen im gemeinsamen Interesse gemeinsam zu wachsen.“

Die Rechtsanwälte Dr. Nal und Altuntas der Münchner Kanzlei SANAS gaben mit ihren Beiträgen einen Überblick über die rechtlichen Aspekte einer Firmengründung in Deutschland und deutsches Ausländerrecht für Investoren. Von seinen gewachsenen und erfolgreichen Geschäftsbeziehungen und persönlichen Eindrücken mit dem Standort Bayern berichtete der türkische Unternehmer und Vizepräsident von SINASI Otomotive A.S. Herr Ismail Cem Alican.  

Die Automobil- und sehr leistungsfähige Automobilzuliefererindustrie ist zentrales Standbein der türkischen Wirtschaft und prägt das Bild der türkischen Importe und Exporte mit Bayern. Das Jahr 2011 brachte neue Rekordwerte  bei Produktion (Steigerung um 9% auf 1,2 Mio. Fahrzeuge) und Absatz. Letzterer steigerte sich um 14,8% auf 910.000 Fahrzeuge und das Potenzial auch für den Binnenmarkt ist groß: rund 75% der türkischen Haushalte besitzen noch kein eigenes Auto.