Aschauer Bankerl – Platz für Entschleunigung

In Aschau im Chiemgau hat man sich etwas einfallen lassen: Die Gäste, die sich in der schönen Umgebung auf Wandertour begeben, können zwischendurch Platz nehmen und ausruhen auf den „Aschauer Bankerln“, die entlang des „Boarischen Entschleunigungswegs“ aufgestellt wurden.

Aschauer Bankerl – Platz für Entschleunigung
Aschauer Bankerl - Tourist Information Aschau i.Ch.

Es sind gemütliche und besondere Bänke, gefertigt von heimischen Handwerkern und gespendet von heimischen Betrieben und Familien. Jede Bank ist einer von insgesamt 10 Themenstationen gewidmet, die zur Entspannung einladen, aber auf charmante Weise auch bayerische Lebensart und Tradition vermitteln. Das beginnt mit „Boarisch abhängen“ bei leichten Körperübungen, bietet die Gelegenheit „mit dem Ofenrohr ins Gebirg“ zu schauen (und der Ausblick von Aschau auf die Alpen ist einfach herrlich) und geht über „Boarisch meditieren“ auf der Himmelswiege bis zum Kirchenbankerl – denn in Bayern weiß man: „Der Glaube versetzt Berge“.

Die Gäste freut´s, und nicht nur die: Ein Reporter des Bayerischen Rundfunks ist bereits von Bankerl zu Bankerl gewandert. Hier gibt es Impressionen aus Aschau.