5 Minuten mit … Richard Harry, Group General Manager für Business Development, Goodman/Sydney

Diesen Monat sprachen wir mit Richard Harry, Group General Manager für Business Development beim internationalen REIT (Real Estate Investment Trust) in Goodman, Sydney. Der Immobilienkonzern hat in Bayern bereits mehrere Großprojekte übernommen, unter anderem das Logistikzentrum von Amazon in Graben und ganz aktuell ein 70.000 m2 großes Distributionszentrum für BMW in Kleinaitingen.

Richard Harry
Richard Harry

 

Als Investor und Projektentwickler bewertet das Unternehmen regelmäßig Gewerbeflächen und Immobilien. Was sind Ihrer Erfahrung nach die wichtigsten Fragen, die sich ein Unternehmen im Vorfeld stellen sollte, um den optimalen Standort zu finden?

Als ein kundenorientiertes Unternehmen, liegt unser Schwerpunkt darauf, im Rahmen unseres Geschäftsmodells Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden zu finden. Dieses Geschäftsmodell umfasst die Eigentümerschaft, Entwicklung und Verwaltung hochwertiger Industrie- und Gewerbeflächen weltweit. Bei der Entwicklung von gewerblichen Flächen geht es darum, die Bedürfnisse des Kunden zu kennen und zu verstehen, was die Anlage leisten muss, um diese Anforderungen zu erfüllen. Wenn wir ein Entwicklungsprojekt für einen Kunden übernehmen, müssen wir zunächst herausfinden, welche Anforderungen die Anlage für einen effizienten Betrieb an diesem Standort genau erfüllen muss. In diesem Prozess stellen sich folgende Schlüsselfragen: Ist die Infrastruktur wie Straßen/Autobahnen und Schienenverkehr an dem Standort ausreichend ausgebaut, damit das Unternehmen seine Güter transportieren kann? Woher kann man Arbeitskräfte beschaffen, die für den Betrieb des Unternehmens benötigt werden? Welche Möglichkeiten kann der Aufbau eines Warenlagers schaffen, um einen effizienten und kostengünstigen Warenumschlag und -verarbeitung sicherzustellen?


Ab welcher Größenordnung oder unter welchen anderen Voraussetzungen macht es Sinn, mit einem Projektentwickler zusammenzuarbeiten?

In der Regel unterstützt Goodman Einzelprojekte ab 5.000 m². In anderen regionalen Märkten außerhalb Deutschlands entwickeln und besitzen wir jedoch auch Gewerbegebiete, die von mehreren Unternehmen genutzt werden. Durch die Verpachtung von Flächen sind Unternehmen nicht nur bei der Wahl ihres Standorts, der Größe und technischen Spezifikationen ihrer Logistikimmobilien flexibel, sondern profitieren auch von unserem Know-how, das für die Entwicklung, die Eigentümerschaft und die Verwaltung dieser Industrieanlagen erforderlich ist. Wenn ein Unternehmen eine Immobilie mieten möchte, sollte es sicherstellen, dass der jeweilige Dienstleister die Bedürfnisse des Unternehmens kennt. Außerdem muss er wissen, wie das Objekt genutzt werden sollte, damit es über die gesamte Dauer der Vermietung hochwertig bleibt. Goodman wurde von PropertyEU zum vierten Mal in Folge zum besten europäischen Entwickler gewählt. Dies unterstreicht ein weiteres Mal unsere Kompetenz bei der Bereitstellung von hochwertigen Industrieanlagen sowie das Engagement unseres Immobilienservices-Team, das jährlich durchschnittlich mehr als 1.500 Kunden Objekte aus unserem gesamten Portfolio in Kontinentaleuropa vorstellt.


Goodman ist als australisches Unternehmen weltweit aktiv. Was macht den deutschen Markt so attraktiv?

Aufgrund der Nähe zu den westeuropäischen Märkten ist Deutschland einer der wichtigsten Märkte für uns. Abgesehen davon, dass Deutschland ein strategisch guter Standort ist, profitiert das Land von einer starken und soliden Marktwirtschaft und zählt zu den größten Exportnationen der Welt. Der Immobilienmarkt ist gut entwickelt und bietet dank des starken gesamtwirtschaftlichen Umfelds und der außerordentlich guten Infrastruktur, darunter Anbindung an Straßen-, Schienen-, Luft- und Seeverkehr, vielversprechende Investitionsmöglichkeiten. Aus diesen Gründen konnten wir starke Partnerschaften mit vielen bekannten deutschen und internationalen Marken aufbauen, die uns auch für einige weitere Projekte beauftragt haben. Diese Kunden sind in verschiedenen Branchen angesiedelt und umfassen unter anderem externe Logistikanbieter sowie Automobil- und E-Commerce-Unternehmen. Darüber hinaus sind wir vom Standort Deutschland aus mehrere internationale Partnerschaften mit Unternehmen wie Kuehne + Nagel und Amazon eingegangen.


Von Australien aus gesehen liegt Bayern am anderen Ende der Welt. Welches Bild hat man dort vom Freistaat?

Für uns ist Bayern eines der wichtigsten Bundesländer in einem der wichtigsten regionalen Märkte. Dank seiner günstigen Lage im Südosten Deutschlands, ist Bayern ideal an andere deutsche Bundesländer und Industrien angebunden und bietet außerdem direkten Zugang zu wesentlichen Logistikrouten in Nachbarländer wie z. B. Österreich. Die hochwertige Straßen- und Schieneninfrastruktur ermöglicht einen effizienten Güterverkehr und ist ein weiterer Beweis für die gute strategische Lage der Region, die eine starke Industrieproduktion und einen steigenden Bedarf an erstklassigen Logistikimmobilien aufweist. Aus diesen Gründen ist und bleibt der Freistaat Bayern für Goodman einer der wichtigsten Investitionsstandorte. Zu den bestehenden Kunden von Goodman in der Region wie DHL, Kuehne + Nagel, DSV, und Amazon gehört nun auch BMW.


Sie waren vor kurzem das erste Mal persönlich in Bayern. Was davon hat sich bestätigt – und was nicht?

Alles! Bayern ist weiterhin einer der gefragtesten Logistikstandorte für unsere Kunden und somit auch für uns. Da sich Bayern so erfolgreich als einer der wichtigsten Standorte für Investition im Bereich Fertigung und Logistik positioniert, haben wir bei Goodman langfristige Pläne. Wir legen großen Wert auf langjährige Partnerschaften und schätzen das proaktive Vorgehen, das Invest in Bavaria bei unserer Zusammenarbeit lebt, um unseren Kunden wie BMW gemeinsam die besten Immobilienlösungen zu bieten.


Bayerns Wirtschaft floriert – dazu tragen vor allem die Menschen bei, die hier arbeiten und leben. In unserer Rubrik „5 Minuten mit …“ stellen wir jeden Monat eine interessante Persönlichkeit aus Wirtschaft und Forschung vor.