Elektrotechnik & Elektronik Die Elektroindustrie zählt zu den größten Industriebranchen in Deutschland und verfügt über ein breites, sehr dynamisches und innovatives Produktportfolio. Mit 847 000 Beschäftigten ist die Branche der zweitgrößte Arbeitgeber innerhalb des verarbeitenden Gewerbes in der Bundesrepublik.

Veranstaltungen

Sensor + Test 2016

Sensor + Test 2016

WEITERLESEN

Neues aus dem Blog

Huawei Munich Openlab

München wird zum führenden Zentrum für das Internet der Dinge (IoT) in Europa

WEITERLESEN

Ihr Ansprechpartner

Eva Apfel

Eva Apfel

+49 89 24210-7512

Veranstaltungen

Kommende und vergangene Events: Elektrotechnik & Elektronik

  •  
  •  
  • 26.04.2016 Bayerisch - Amerikanisches...
  • 26.04.2016 SMT Hybrid Packaging Nürnberg
  • 10.05.2016 Sensor + Test 2016 mehr

Branche kompakt

Die Elektroindustrie zählt zu den größten Industriebranchen in Deutschland und verfügt über ein breites, sehr dynamisches und innovatives Produktportfolio. Ein Großteil des Gesamtumsatzes entfällt dabei auf den Bereich Automation mit 28 %, vor den Bereichen Bauelemente mit 10 % und Energietechnik mit 7%. Mit etwa 847 000 Beschäftigten (davon mehr als 20 % Ingenieure) ist die Branche der zweitgrößte Arbeitgeber innerhalb des verarbeitenden Gewerbes in der Bundesrepublik. Dank hoher Investitionen in Forschung & Entwicklung verzeichnen 7 von 10 Unternehmen regelmäßig Produkt- oder Prozessinnovationen. Die deutsche Elektroindustrie profitiert insbesondere von Zukunftstrends wie der zunehmenden Verschmelzung von Produktion und Informationstechnologie ("Industrie 4.0"). Um die Digitalisierung der Produktion voranzutreiben, haben die Branchenverbände der deutschen IT-Technik BITKOM, des Maschinenbauverbandes VDMA und der deutschen Elektrotechnik ZVEI eine gemeinsame Plattform zur Förderung von Industrie 4.0 gegründet.

 

 

17,2 Milliarden Euro Innovationsaufwendungen

In Bayern sind Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen der Elektrotechnik und Elektronik ansässig, etwa in den Bereichen „Leistungshalbleiter“ mit Unternehmen wie Infineon Technologies und SEMIKRON, „Substrattechnik“ mit Betrieben wie beispielsweise Curamik, CeramTec und Kunze Folien und „Antriebstechnik“, in der zum Beispiel Siemens arbeitet. Weitere Felder sind die Fahrzeugelektronik mit Unternehmen wie Robert Bosch, Continental, Liebherr Elektronik und Transtechnik sowie der Bereich „Energiespeicher“, in dem etwa das Unternehmen BMZ aktiv ist. Der Wirtschaftszweig profitiert vom wachsenden Trend zur Vernetzung von Haushaltsgeräten und dem weltweit steigenden Interesse an Ressourceneffizienz.

Zahlen der Elektrotechnik und Elektronikbranche

Innerhalb Europas liegt der deutsche Markt für Halbleiterbauelemente und Displays an erster Stelle
Beschäftigte in Deutschland (2014)
Mrd. Euro Marktvolumen hat der deutsche Elektromarkt
% der Branchenerlöse fallen auf Produktneuheiten

Talents & Research

5 bayerische Universitäten und 14 Fachhochschulen bilden in der Elektronik und Elektrotechnik qualifizierten akademischen Nachwuchs aus. Ergänzt wird das Ausbildungsangebot durch ein breites Weiterbildungsangebot mit Anbietern wie ECPE, OTTI, Bayern Innovativ, VDE und VDI. Die Hochschulen beweisen neben hoher Qualität in der Ausbildung auch exzellente Kompetenz in der Forschung für die F+E-intensive Branche, insgesamt 15,2 Milliarden Euro gaben die Unternehmen der Elektroindustrie/Elektronik deutschlandweit 2014 dafür aus. Das entspricht einem Fünftel aller F+E-Aufwendungen des verarbeitenden Gewerbes in Deutschland.

Netzwerke

In den verschiedenen Fachbereichen der Elektrotechnik und Elektronik vernetzen u.a. die bayerischen Cluster „Leistungselektronik“, „Mechatronik und Automation“, „Sensorik“ sowie „Mikrosystemtechnik“ die Akteure der Branche. Diese richten sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen und Fachhochschulen, aber auch „Global Player“ aus Wirtschaft und Wissenschaft bereichern die Netzwerke. Zu den Zielen der Cluster gehören die Förderung der Forschungsaktivitäten in Bayern durch Vernetzen von Wirtschaft und Wissenschaft, die Unterstützung bei der der strategischen Markterschließung für bayerische Unternehmen sowie die Nachwuchsförderung von qualifizierten Fachkräften.

Mit dem Ziel die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Elektronik- und Mikrotechnologiebranche zu stärken, fördert die Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Elektronik / Mikrotechnologie (BAIKEM) Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und mit der Wissenschaft. 

Die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber sind in den Schwesterverbänden Bayme und vbm organisiert.

Auf Bundesebene repräsentiert der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) die Interessen der Branchen. ZVEI ist in Bayern mit einer Landesstelle vertreten.

Internationale Vernetzung bietet das 2003 gegründete industriegeführte, europäische Forschungsnetzwerk für Leistungselektronik European Center for Power Electronics e.V. (ECPE) in Nürnberg.

Neuigkeiten

Blogs aus der Elektrotechnik und Elektronikbranche

München wird zum führenden Zentrum für das Internet der...

Huawei stellte diese Woche auf der CeBIT sein neues Kompetenzzentrum in München vor. Mit dem Münchner Openlab folgt das chinesische...

Experiment geglückt: Bayerisch-Französisches Netzwerken...

Eine neue, kreative Form des Netzwerkens: Beim Kochen setzen wir mit überwiegend französischen und bayerischen Unternehmensvertretern das...

Rückblick auf 2015 und Aussicht für 2016 Hub Conference...

Am 10 Dezember 2015 kamen in Berlin Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, um das Jahr noch einmal gemeinsam zu...

Fünf Minuten mit ... Sabine Herold, Geschäftsführerin...

Bayerns Wirtschaft ist lebendig – dazu tragen vor allem die Menschen, die hier arbeiten und leben, bei. In unserer Rubrik „5 Minuten mit …“...

Wir sind stolz: Bayerisch-Französisches Joint-Venture...

Das bayerisch-französische Joint-Venture AES Aerospace Embedded Solutions mit Hauptsitz in München ist Preisträger des 3....

Großartige Neuigkeiten auf dem bayerischen Kapitalmarkt

Es ist allseits bekannt, dass Bayern eine starke wirtschaftliche Ausgangsposition bietet. Besonders im Hinblick auf den Zugang zu Kapital...

Industrie 4.0 in Deutschland: Die japanische Sicht der...

Invest in Bavaria lud am 20. Oktober den japanischen Journalisten Toru Kumagai als Referent zu einem Business Workshop mit dem Thema...

Transsilvanien, Dracula & Pferdekarren

Für viele sind das die ersten, für andere sogar die einzigen Assoziationen zu dem Land zwischen Ungarn und dem Schwarzen Meer – Rumänien.

Ein Hauch Oktoberfest in Utrecht

Am 23. September 2015 fand in Utrecht/Niederlande der erste "Duitslanddag" statt. Die Veranstaltung bot niederländischen Unternehmern, die...

Standortkarte

Unternehmen der Elektrotechnik & Elektronikbranche in Bayern

We are there for you locally, worldwide

Are you looking for a new company location? We provide you with all the important information and top support for your investment project. Our representative supports you locally in your national language. In addition, our contact in Bavaria is happy to advise you, too. Our service is free and confidential.
Jan Danisman 1540 Broadway 24th Floor 10022 New York +1 212 317-0588
Antonia Zierer 388 Market Street, Suite 1050 94111 San Francisco +1 415 362-1001
Christian Gnam Prinzregentenstr. 22 80538 München +49 89 24210-7506